VfL verpasst ersten Heimsieg des Jahres

0:0 gegen Düsseldorf

Fußball-Zweitligist VfL Bochum muss weiterhin auf den ersten Heimsieg des Jahres 2014 warten. Gegen Fortuna Düsseldorf reichte es für das Team von Trainer Peter Neururer trotz guter Torchancen am Sonntag nur zu einem 0:0.

BOCHUM

, 23.02.2014, 14:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
VfL verpasst ersten Heimsieg des Jahres

Mirkan Aydin (M.) behauptet den Ball gegen Adam Bodzek.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

22. Spieltag: VfL Bochum - Fortuna Düsseldorf 0:0

Bilder der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und Fortuna Düsseldorf.
23.02.2014
/
Zweikampf zwischen Florian Jungwirth (r.) und Andreas Lambertz.© Foto: dpa
Charlison Benshop (r.) springt höher als Christian Tiffert.© Foto: dpa
Bochums Trainer Peter Neururer, hier mit Schiedsrichter Deniz Aytekin, hofft auf den dritten Heimsieg seiner Mannschaft.© Foto: dpa
Bochums Torhüter Andreas Luthe holte mit seiner Mannschaft einen wichtigen Punkt auf dem Betzenberg.© Foto: dpa
Richard Sukuta-Pasu (l.) hat den Ball genau im Blick.© Foto: dpa
Fortuna-Keeper Fabian Giefer (M.) ist vor Richard Sukuta-Pasu (l.) am Ball.© Foto: dpa
Mirkan Aydin (M.) behauptet den Ball gegen Adam Bodzek.© Foto: dpa
VfL-Trainer Peter Neururer.© Foto: dpa
Fortuna-Coach Lorenz-Günther Köstner.© Foto: dpa

VfL-Sportdirektor Christian Hochstätter zeigte sich unzufrieden: "Die Mannschaft muss sich für den Aufwand auch mal belohnen. So ist das Ergebnis unbefriedigend für uns." Ähnlich sah es Trainer Peter Neururer: "Ich bin mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Wir haben viel Aufwand betrieben, aber kein Tor gemacht. Die Leistung war insgesamt ordentlich. Wir nehmen positive Dinge mit."

Gäste-Coach Lorenz-Günther Köstner sagte: "Wir haben 90 Minuten gekämpft, aber nicht gut gespielt. Wir nehmen einen Punkt mit und bleiben vor Bochum, das ist wichtig." In dem zähen Match war Bochum die etwas aktivere Mannschaft und erarbeitete sich vor der Pause die beste Torchance. In Anschluss an eine Ecke wurde der Schuss von Florian Jungwirth (25. Minute) aber von Außenverteidiger Christian Weber auf der Linie geklärt.

Düsseldorf war durch Martin Latka (39.) gefährlich, der Kopfball des Innenverteidigers strich allerdings über das Tor. Weitere Impulse konnte die Fortuna auch im zweiten Abschnitt nicht setzen. Bochum blieb das auffälligere Team, agierte jedoch glücklos. 

TEAMS
VfL Bochum: Luthe - Eyjolfsson, Maltritz, Fabian, Bastians - Tiffert (90.+1  Acquistapace), Jungwirth, Latza - Tasaka (73. Zahirovic) - Sukuta-Pasu, Aydin (78. Kreyer)
Fortuna Düsseldorf: Giefer - Levels, Bodzek, Latka, Weber - Fink, Lambertz (90.+2 Balogun) - Erat, Liendl (73. Hoffer), Schmidtgal (64. Paurevic) - Benschop
Tore: ---
Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)
Zuschauer: 23.145
Gelbe Karten: --- / Latka (5), Liendl (1)

Lesen Sie jetzt