49 "Knöllchen" für Radfahrer

24.10.2008, 18:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vreden Wie berichtet, hat die Polizei vom 13. bis zum 19. Oktober in Vreden mehrere Kontrollen durchgeführt, bei denen Radfahrer im Blickpunkt standen.

Insgesamt wurden 157 Radfahrer kontrolliert, teilt die Kreispolizeibehörde jetzt die Bilanz mit. Die Beamten hätten dabei 49 Verstöße festgestellt - und ebenso viele Verwarnungsgelder seien en erhoben worden. 32 Radfahrer hatten die falsche Straßenseite befahren, 17 waren ohne Licht unterwegs gewesen. Die Beamten beließen es bei den Kontrollen nicht bei dem erhobenen Zeigefinger. Die Erfahrung habe gelehrt, dass eine Änderung zu regelkonformem Verhalten überwiegend nur dann erreicht werden könne, wenn Verstöße konsequent geahndet würden, so die Polizei.

Die Schwerpunktkontrollen werden in weiteren Städten und Gemeinden des Kreises Borken fortgesetzt. Selbstverständlich sei das Ende der Vredener Aktion kein "Freibrief" für die dortigen Radfahrer, da weiterhin Fehlverhalten konsequent verfolgt werden werde, heißt es weiter. pd/ewa

Lesen Sie jetzt