Ammeloer Kring erstrahlt im Lichterglanz

Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt

Gemütlich war es am Wochenende im Ammeloer Kring. Der Weihnachtsmarkt punktete mit seiner stimmungsvollen Gestaltung bei den Besuchern, die zahlreich und von nah und fern nach Ammeloe gekommen waren.

VREDEN

, 06.12.2015, 18:28 Uhr / Lesedauer: 2 min
Stimmungsvoll erleuchtet präsentierte sich der Ammeloer Kring beim Weihnachtsmarkt.

Stimmungsvoll erleuchtet präsentierte sich der Ammeloer Kring beim Weihnachtsmarkt.

Rund um die Ammeloer Kirche gab es viele kreativ gestaltete Stände und genügend Möglichkeiten zum Verweilen – ein tolles Ambiente. Organisiert hatten den Ammeloer Weihnachtsmarkt der Heimatverein Ammeloe, die Bäckerei Ibing, die Gaststätte Tegeler, die Gaststätte Winkelhorst und Willem de Jonge. Damit der adventlich geschmückte Kring auch am Abend erstrahlt, drückten am Freitagabend Hermann Walfort (Vorsitzender des Heimatvereins Ammeloe) mit Markus Thesing und Michael Tenhumberg von der Sparkasse Westmünsterland den Startknopf für die neue energiesparende Beleuchtung, für die die Sparkasse Westmünsterland 2500 Euro gespendet hatte. „Wir sind froh über die neue Beleuchtung mit 500 LED-Glühbirnen“, freute sich Hermann Walfort. 150 Meter Lichterketten fehlten noch, vielleicht könnte diese Anschaffung in den nächsten Jahren folgen, blickte Walfort voraus.

Dorf war proppenvoll

Am Samstag- und Sonntagnachmittag war es proppenvoll im Dorf und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Vreden hatten reichlich damit zu tun, dass kein Parkchaos entstand. Die ansprechend gestaltete Krippenausstellung des Heimatvereines Ammeloe im Heimathaus Noldes wurde bestaunt, und die Mitglieder des Missionsausschusses der Gemeinde St. Georg freuten sich über den großen Verkaufserfolg: Ihre selbst gefertigten Artikel zugunsten der Partnergemeinde in Rumänien fanden guten Absatz. Nur ein paar Meter weiter boten Maike, Frederike und Susa Apfelpunsch und Glühwein an, und am Stand von Familie Winters waren Nikoläuse der Verkaufsschlager des Wochenendes. Die jüngsten Besucher durften sich am Stand des Kindergartens St. Antonius beim Dosenwerfen vergnügen oder einen niederländischen Schmied bestaunen, der sein traditionsreiches Handwerk zeigte.

Weihnachtliche Klänge

Auch die Felicitas-Schule war mit einem Stand vertreten und Familie Albers und ihre Helfer boten Holz-Dekoartikel zugunsten der Kinderkrebshilfe Horizont an. Für die Stadtlohner „Aktion Kind“ hatten Paula Ibing und Alwine Bennink geklöppelt und gestrickt und zeigten, wie kunstvolle Tischdecken entstehen. Für die schönen weihnachtlichen Klänge sorgten am Freitag die Midwinterhornbläser und der Chor aus Ottenstein. Passende Klänge im Kring Am Samstag und Sonntag musizierten das Jugendorchester der Musikkapelle Berkeldörfer, der Spielmannszug Ammeloe, der „Mannsleuchor“ aus den Niederlanden, ein Drehorgelspieler und die Mitglieder des Kirchenchors Ammeloe. Von den Gästen war zu hören, dass der Ammeloer Weihnachtsmarkt in der Region ein einmaliges Ambiente und eine besonders schöne Atmosphäre habe.  

Lesen Sie jetzt