Autofahrer verliert Kontrolle über Wagen und fährt auf Kreisverkehr

Freiwillige Feuerwehr Vreden

Ein ungewöhnliches Bild bot sich den Einsatzkräften am Sonntagmittag in Vreden. Im Kreisverkehr Widukindstraße/Windmühlentor hatte zuvor ein Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

Vreden

, 22.11.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein nicht alltägliches Bild bot sich den Einsatzkräften am Sonntag (22.11) im Kreisverkehr Widukindstraße/Windmühlentor in Vreden.

Ein nicht alltägliches Bild bot sich den Einsatzkräften am Sonntag (22.11) im Kreisverkehr Widukindstraße/Windmühlentor in Vreden. © Freiwillige Feuerwehr Vreden

Den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Vreden bot sich am Sonntag (22.11) in den Mittagsstunden ein ungewöhnliches Bild, als sie am Einsatzort, dem Kreisverkehr Widukindstraße/Windmühlentor, eintrafen. Das Einsatzstichwort lautete „Kleineinsatz“. Doch dadurch war die Sache nicht alltäglich.

Jetzt lesen

Um 11:33 Uhr ging die Alarmierung beim Löschzug mittels digitalem Meldeempfänger ein. 19 Einsatzkräfte machten sich mit vier Wagen auf den Weg zum Kreisverkehr Widukindstraße/Windmühlentor. Dort hatte ein Autofahrer aus bisher noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war in der Folge schräg auf dem gepflasterten Kreisverkehr zum Stehen gekommen – mit je zwei Reifen auf Mauer und Straße.

Feuerwehreinsatz nach 30 Minuten beendet

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde der Fahrer bereits durch den Rettungsdienst versorgt. Auch die Polizei war für die Unfallaufnahme vor Ort. Die Wehrkameraden vom Löschzug streuten auslaufende Betriebsstoffe mittels Bindemittel ab.

Jetzt lesen

Für die Dauer des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen im Bereich des Kreisverkehrs. Für die Feuerwehr war der Einsatz nach 30 Minuten beendet.

Lesen Sie jetzt