Blütenduft im Bauerngarten

VREDEN Viel Arbeit und viel Liebe zum Detail stecken in manchen Gärten - für ihre Besitzer sind sie "kleine Paradiese". Die Münsterland Zeitung wird in loser Reihenfolge schöne Gärten aus ihrem Erscheinungsgebiet vorstellen.

17.07.2007, 17:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

"Vor zwanzig Jahren wurde unser Bauerngarten angelegt und ist in den vergangenen Jahr stets gewachsen. Meine Ehefrau und mein Sohn Hendrik, der als Gärtner arbeitet, hatten die Ideen und haben die Verwirklichung übernommen", erzählt Alfons Beuting. Im Hauptteil des Gartens befinden sich ein Rosen-, ein Hortensien- und ein Gemüsebeet, eingerahmt von ganzjährig blühenden Stauden. In der Mitte blühen Rosenstämmchen in einem Buchsbaum-Rondell, umrahmt von duftendem Lavendel.

Die eindrucksvolle Gartenanlage und das Maislabyrinth von Familie Beuting, Zwillbrock 55, wurde nun in das deutsch-niederländische Agrartourismusprojekt "agri-cultura" aufgenommen. Neben dem Maislabyrinth mit vielfältigen Aktivitäten für die ganze Familie vom Streichelzoo, Kettcarplatz bis zum Bauerngolf ist der schön und aufwendig, naturnah gestaltete Bauerngarten eine besondere Attraktion des Zwillbrocker Bauernhofes.

Vorbei am Schattengarten gelangt der Besucher vom Bauerngarten zur Gartenhütte und in den weitläufigen Parkbereich mit Liegewiese. "Zwillbrocker Strandlandschaft nennt unsere Tochter diesen Teil, der zum Entspannen einlädt", erklärt Beuting schmunzelnd und deutet auf die mit Gras bewachsenen Liegestühle. Hinter der Liegewiese zupfen Enten Schnecken aus der Erde, und entlang der Gartenabzäunung grasen Schafe - eine echte ländliche Idylle. Auch der vordere Hofbereich ist in den Garten einbezogen. Dort befindet sich ein Splittbeet, umrahmt von Findlingen. Im Sommer sind im gesamten Hof- und Gartenbereich etwa 50 Fuchsien und andere Sommerblumen zu bestaunen. Diverse alte landwirtschaftliche Geräte lockern das Bild des Schattengartens auf. Lauschige Plätzchen laden zum Verweilen ein. Es gibt sogar ein Sofa, das aus einer Buchenhecke geschnitten wurde.

Besuch willkommen

"Wir hatten zu spät von den ,Vredener Gartenträumen' gehört, sonst hätten wir unseren Garten auch dort mit angemeldet und zur Besichtigung angeboten. Aber in Verbindung mit dem Besuch des Maislabyrinths kann jeder interessierte Besucher gerne einen Rundgang durch unsere Gartenanlage unternehmen", lädt Alfons Beuting zur Besichtigung ein. rol

Lesen Sie jetzt