Dreisprachige Broschüre soll helfen

Lebensmittel der Tafel

"Essen wo es hingehört" - lautet seit April 2007 das Motto der Vredener Tafel. Der Verein, in dem sich viele Ehrenamtliche engagieren, hat jetzt einen neuen Service für seine Kunden. Dank der Studentin Anna Nienhaus aus Vreden: Sie erstellte im Rahmen ihrer Bachelorarbeit als Ökotrophologin eine internationale Ernährungsbroschüre.

VREDEN

, 27.12.2016, 18:38 Uhr / Lesedauer: 2 min

"Eine gute Hausfrau sieht und riecht, was noch genießbar ist. Bei Obst und Gemüse, Fleisch und Fisch und anderen verderblichen Lebensmitteln sortieren wir besonders sorgfältig, ansonsten sind in den Kisten viele gute Sachen" erklärt Anna Nienhaus. Seit zwei Jahren hilft sie bei der Ausgabe der Lebensmittel.

Mit regionalen Lebensmitteln nicht vertraut

Mit dem Flüchtlingsstrom kamen im vergangenen Jahr viele Menschen als Bedürftige zur Vredener Tafel, die noch nicht Deutsch sprachen und mit den regionalen Lebensmittel, die im Tafelladen angeboten werden, nicht vertraut waren. Aufgrund der Verständigungsschwierigkeiten hatte Anna Nienhaus die Idee für die internationale Ernährungsbroschüre. "Zu jeder Lebensmittelgruppe, die es bei der Tafel gibt, habe ich einen Text geschrieben, um den Kunden bei der Auswahl zu helfen", berichtet Anna Nienhaus. Sie erstellte die Ernährungsbroschüre im Rahmen ihrer Bachelorarbeit als Ökotrophologin und schrieb gleichzeitig über die Flüchtlingsarbeit in Vreden. Ihr Professor sei begeistert von ihrem Plan gewesen und Gabriele Waning, die Vorsitzende der Vredener Tafel, ebenfalls, erzählt Anna Nienhaus.

Nachdem die Vredenerin die Broschüre mit der Ernährungspyramide, den Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, Fotos und Texten über Lebensmittel, die es bei der Tafel gibt und verschiedenen Rezepten als Entwurf fertiggestellt hatte, wurde sie in drei Sprachen übersetzt. In Hamm, in der Migrationsberatung, lernte Anna Nienhaus deren Mitarbeiterin Sevcan Yüksek kennen, die ihre Texte ins Arabische übersetzte.

Mit den weiteren Versionen auf Englisch und Französisch unterstützten sie Marianne und Friederike Funk. Die vielfältigen Rezepte reichen von Spitzkohl mit roten Linsen über Stielmus oder einem Quark-Lauch-Auflauf bis zum Heidelbeer-Smoothie. Hala Zeineddine, die als Dolmetscherin bei den Ausgaben der Vredener Tafel hilft, hat bereits viele Kunden auf die Ernährungsbroschüre hingewiesen. "Die Broschüre ist sehr gut. Da findet man gute Rezepte für die Lebensmittel und lernt auch neue Gemüsesorten kennen", sagt Hala Zeineddine. Sie wohnt bereits seit 26 Jahren in Vreden und spricht vier Sprachen.

Passende Fotos gemacht

Die Fotos der Lebensmittel wurden von Hubert Stroetmann direkt im Tafelladen aufgenommen. "Man merkt auf den Fotos, dass die Lebensmittel nicht immer perfekt aussehen. Aber so kommen sie von den Geschäften an und sind auf jeden Fall noch genießbar", betont Anna Nienhaus.

Über Lebensmittel, die mit dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatum im Müll landen, haben sich schon viele Menschen geärgert. Im Tafelladen an der Winterswijker Straße setzen sich zurzeit 90 ehrenamtliche Mitglieder dafür ein, dass noch verwertbare Lebensmittel an Bedürftige, die einen Berechtigungsschein von der Stadt Vreden oder vom Sozialdienst katholischer Frauen (SKF) haben, verteilt werden. Mit einem gesponserten Kühlfahrzeug fahren an jedem Wochentag zwei Helfer zu den Geschäften und laden die Waren ein. Im Tafelladen sind an sechs Vormittagen drei oder vier Helfer damit beschäftigt, die gesammelten Lebensmittel zu sortieren. 

Interessierte erhalten die Ernährungsbroschüre "Willkommen bei der Tafel in Vreden" kostenlos während der Öffnungszeiten der Tafel: montags und mittwochs von 15.30 bis 17.30 sowie samstags von 14 bis 15 Uhr, Winterswijker Straße 35.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt