Bildergalerie

Eindrücke vom Flamingofrühling

Der Flamingofrühling in Zwillbrock war wieder ein Besuchermagnet. Staudenbörse, Kutschfahrten ins Venn, Schnuckenlämmchen zum Streicheln und vieles, vieles mehr konnten die Gäste erleben.
27.04.2015
/
Die Staudenbörse war ein großer Anziehungspunkt für Besucher.
Der Flamingofrühling hatte viel zu bieten.© Anne Rolvering
Die Staudenbörse zog viele Besucher an.
Mit der Kutsche konnten die Besucher Ausflüge ins Zwillbrocker Venn unternehmen.
Die jüngsten Gäste malten und bastelten Flamingos.
Auch Deko-Flamingos für den eigenen Garten konnten die Besucher bestaunen.
Die Staudenbörse war ein großer Anziehungspunkt für Besucher.
Mit der Kutsche konnten die Besucher Ausflüge ins Zwillbrocker Venn unternehmen.
Auf dem Gelände der Biologischen Station gab es viele Stände ? auch mit Dekorationsideen für den Garten.
Mit der Kutsche konnten die Besucher Ausflüge ins Zwillbrocker Venn unternehmen.
Die Staudenbörse zog viele Besucher an.
Die Wassertiere wurden in Schalen gesetzt und von einer Biologin erläutert.
Die jüngsten Gäste malten und bastelten Flamingos.
Die Staudenbörse zog viele Besucher an.
Die Wassertiere wurden in Schalen gesetzt und von einer Biologin erläutert.
Der Flamingofrühling hatte viel zu bieten.
Die Staudenbörse zog viele Besucher an.
Die Zwillbrocker Landfrauen sorgten für das leibliche Wohl der Besucher.
Die Staudenbörse war ein großer Anziehungspunkt für Besucher.
Die Kinder durften mit einem Käscher im Teich hinter der Biologischen Station Wassertiere fangen.
Die Wassertiere wurden in Schalen gesetzt und von einer Biologin erläutert.
Das grenzüberschreitende Natur- und Tourismusprojekt ?Flamingoroute? wurde präsentiert.
Der Flamingofrühling hatte viel zu bieten.
Der Flamingofrühling hatte viel zu bieten.
Auf dem Gelände der Biologischen Station gab es viele Stände ? auch mit Dekorationsideen für den Garten.
Für die Kinder gab es viele Spielangebote.
Schlagworte