City-Manager Jörg Lenhard hat mithilfe des Förderprogrammes des Landes NRW bereits 20 Leerstände in der Vredener Innenstadt gefüllt.
City-Manager Jörg Lenhard hat mithilfe des Förderprogrammes des Landes NRW bereits 20 Leerstände in der Vredener Innenstadt gefüllt. © Victoria Garwer
Vredener Innenstadt

Endlich Leben in der Innenstadt: Leerstände verschwinden, Baustellen bleiben

Leerstände sind in der Vredener Innenstadt ein riesiges Problem. Zumindest waren sie das. Denn dank Geld vom Land füllen sie sich gerade reihenweise. Für die letzten Leerstände gibt es Ideen.

Im Oktober 2020 standen 25 von 82 Ladenlokalen in der Vredener Innenstadt leer. Jetzt, nicht einmal ein Jahr später, gibt es nur noch fünf Leerstände. Möglich hat das ein Förderprogramm des Landes NRW gemacht, das dafür sorgt, dass neue Mieter nur 20 Prozent der bislang üblichen Miete zahlen müssen (siehe Infokasten).

Das Förderprogramm

Viele Neuansiedlungen an Wassermühlenstraße und Markt

Großer Leerstand könnte bald Geschichte sein

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Als gebürtige Vredenerin habe ich mich aus Liebe zur Region ganz bewusst für den Job als Lokaljournalistin in meiner Heimat entschieden. Mein Herz schlägt für die Geschichten der Menschen vor Ort. Ich möchte informieren, unterhalten und überraschen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.