Die Felicitasschule soll in Zukunft maximal 190 Schüler haben.
Die Felicitasschule soll in Zukunft maximal 190 Schüler haben. © Markus Gehring
Förderschule

Felicitasschule soll maximal 190 Schüler haben, um Kosten zu senken

2015 hatte die Felicitasschule so wenige Schüler, dass sie geschlossen werden sollte. Jetzt sind es so viele, dass die Stadt die Schülerzahl begrenzen will. Es geht um Geld und um Qualität.

Es ist schon eine etwas kuriose Situation: Noch vor fünf Jahren hat die Felicitasschule um jeden einzelnen Schüler gekämpft, jetzt will die Stadt Vreden die Schülerzahlen begrenzen. Der Bildungs-, Sport- und Kulturausschuss hat dem am Donnerstagabend zugestimmt.

Stadt muss die Fahrtkosten der Schüler zahlen

Vredener Schüler haben Vorrang

Abgewiesene Schüler müssten auf andere Schulen gehen

Felicitasschule soll ihre Qualität behalten

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Als gebürtige Vredenerin habe ich mich aus Liebe zur Region ganz bewusst für den Job als Lokaljournalistin in meiner Heimat entschieden. Mein Herz schlägt für die Geschichten der Menschen vor Ort. Ich möchte informieren, unterhalten und überraschen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.