Feuerwehreinsatz: Pkw durchschlägt Zaun und kommt auf Weide zum Stehen

freier Mitarbeiter
Zu einem Verkehrsunfall wurde der eine Gruppe des Löschzugs Vreden-Stadt am frühen Freitagmorgen gerufen. Ein Pkw war aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen.
Zu einem Verkehrsunfall wurde der eine Gruppe des Löschzugs Vreden-Stadt am frühen Freitagmorgen gerufen. Ein Pkw war aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. © Feuerwehr Vreden
Lesezeit

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (20.05.) um 00.29 Uhr wurde eine Gruppe des Löschzuges Vreden-Stadt mit dem Stichwort „Kleineinsatz – auslaufende Betriebsmittel nach VU“ auf die L560 in Doemern alarmiert. Vor Ort war aus bislang ungeklärter Ursache ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen, über einen Getreideacker geschleudert, durchschlug einen Zaun und kam auf einer Weide zum Stehen.

Fahrer wird in Krankenhaus gebracht

Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte der Fahrer des Pkws das Fahrzeug bereits eigenständig verlassen und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Nach der Erstversorgung wurde der Fahrer in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr klemmte die Batterie ab und stellte den Brandschutz sicher. Außerdem leuchteten die Einsatzkräfte die Einsatzstelle für die Dauer der Unfallausnahme durch die Polizei aus.

Betriebsmittel liefen nicht aus. Für die Dauer des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der L560 im Bereich der Einsatzstelle.