Lukas Eversmeier wird seine Imbissbude zunächst alleine führen, weil er kein Personal findet. © Privat
Vredener Innenstadt

Fritten-Imbiss „Le Frit“ in Vreden: Eröffnungstermin steht endlich fest

In der Vredener Innenstadt laufen schon lange die Vorbereitungen für einen neuen Imbiss mit modernen Pommes-Variationen. Die Eröffnung hat sich verzögert, jetzt steht sie kurz bevor.

Seit Monaten warten die Vredener darauf, dass die Frittenbude von Profikoch Lukas Eversmeier endlich öffnet. Jetzt ist es so weit. „Le Frit“ in der Vredener Innenstadt öffnet am Mittwoch, 20. Oktober, zum ersten Mal regulär. Lukas Eversmeier verkauft dort Pommes mit besonderen Garnituren, sogenannten Toppings.

Bereits am Hamalandtag war der Laden erstmalig geöffnet. Allerdings vor allem, um Menschen aus dem ganzen Kreis zu erreichen und Feedback für die Gerichte zu bekommen. „Wir haben zum Beispiel gemerkt, dass die Fladenbrot-Kreationen gar nicht laufen“, sagt Lukas Eversmeier. Deswegen hat er diese kurzerhand von der Karte gestrichen.

Er startet mit sieben Fritten-Gerichten. Darunter zum Beispiel eine Pommes mit Barbecue-Soße, Schnittlauchcreme, Parmesan, Rucola und Röstzwiebeln. Oder etwas ausgefallener: Pommes mit Falafel-Bällchen, Rucola, eingelegten roten Zwiebeln, Basilikum-Zitronen-Aioli und Gurken-Minz-Tzatziki.

Lukas Eversmeier findet kein Personal

Die Karte soll in Zukunft noch etwas erweitert werden. Zurzeit hat Lukas Eversmeier jedoch das Problem, dass er den Laden erst einmal ganz alleine führen muss. Denn der Personalmangel in der Gastronomie ist groß und er findet kein Personal für seine Imbissbude.

Auf die Pommes kommen verschiedene Garnituren, in diesem Fall zum Beispiel Büffelmozarella, Zwiebeln, Rucola, Tomatensalsa und Soßen.
Auf die Pommes kommen verschiedene Garnituren, in diesem Fall zum Beispiel Büffelmozarella, Zwiebeln, Rucola, Tomatensalsa und Soßen. © Welf online © Welf online

Zum ursprünglich geplanten Start im Juli hatte er schon einen Koch eingestellt, doch da sich die Eröffnung auf unbestimmte Zeit verzögerte, sprang der wieder ab. Während der Umbauarbeiten waren Probleme aufgetaucht, mit denen vorher niemand gerechnet hatte.

„Es wurde immer mehr, es waren zahlreiche Bauarbeiten nötig“, sagt Lukas Eversmeier. Jetzt sind alle Genehmigungen da und der Betrieb kann endlich starten.

Öffnungszeiten am Anfang stark eingeschränkt

Die Öffnungszeiten werden am Anfang jedoch stark eingeschränkt sein. Denn Lukas Eversmeier ist am Wochenende als Privatkoch unterwegs und kann deswegen nicht im Laden stehen.

Die Imbissbude „Le Frit“ in der Wassermühlenstraße 8 wird also zunächst nur mittwochs und donnerstags von 17 bis 21 Uhr öffnen. Bewusst hat sich der Wessumer auch gegen Mittagsöffnungszeiten entschieden. Zum einen, weil er die Soßen und Toppings frisch vorbereiten muss, zum anderen, weil es in Vreden schon viele Angebote über Mittag gebe.

Über die Autorin
Redakteurin
Als gebürtige Vredenerin habe ich mich aus Liebe zur Region ganz bewusst für den Job als Lokaljournalistin in meiner Heimat entschieden. Mein Herz schlägt für die Geschichten der Menschen vor Ort. Ich möchte informieren, unterhalten und überraschen.
Zur Autorenseite
Victoria Garwer