Fröhliches Chaos

Vreden Auf dem Schulhof der Marienschule geht es hektisch zu. Kinder rennen hin und her, scheinbar auf der Suche nach etwas. "Ich hab die 14 gefunden!" ruft ein Junge. "Das Codewort lautet "Sonne"!" "Gut gemacht, das ist richtig. Eure Aufgabe ist, eine Minute lang auf einem Bein zu stehen", antwortet eine Frau.

18.07.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Grund für das rege Treiben auf dem Schulhof ist der "Chaostag", den die Kolpingsfamilie unter Leitung von Gertrud Feller veranstaltet. Hierbei werden die 60 spiellustigen Kinder, die gekommen sind, in Gruppen eingeteilt. Auf einem großen Spielfeld würfelt ein Kind aus jeder Gruppe und darf dann um die gewürfelte Zahl vorrücken. Das Spielfeld fasst alle Zahlen von eins bis 80. Zu jeder Zahl ist ein passender Zettel mit einem Codewort auf dem Schulgelände versteckt. Würfeln die Kinder zum Beispiel eine Sechs, müssen sie erst den passenden Zettel mit der Sechs und dem Codewort auf dem Schulhof suchen und das Wort dann den Betreuerinnen mitteilen. Zu jedem Codewort gehört eine Aufgabe. Einen Regenbogen malen, etwas pantomimisch darstellen und um einen Parcour hinken gehören ebenso zum Repertoire wie Bauchtanz und verschiedene Blätter von Blumen und Pflanzen sammeln. Haben die Kinder ihre Aufgabe richtig gelöst, dürfen sie noch einmal würfeln, lösen sie die Aufgabe nicht richtig, müssen sie zwei Felder zurück gehen.

Johanna, Julia und Thea stehen erst auf Feld Nummer Sieben, während ihre Konkurrenten zum Teil schon bis zum Feld 21 vorgerückt sind. Johanna erklärt die Misere: "Unsere Aufgaben waren bis jetzt noch nicht so schwierig. Wir mussten nur einen Regenbogen malen und ein Rätsel lösen. Aber wir finden einfach nicht die Nummer Sieben auf dem Schulhof." Julia ergänzt: "Wir glauben, dass der Zettel vom Wind weggeweht wurde." Der Ehrgeiz der Kinder ist groß, denn neben dem Ruhm, den die Gewinner ernten, darf sich der Sieger auch zuerst ein Eis aussuchen, das es am Schluss für alle Kinder gibt. Zur Erfrischung werden in einer Pause außerdem noch Kuchen und kalte Getränke bereit gestellt. Dank der guten Resonanz der letzten Jahre, findet der Chaostag nun bereits zum dritten Mal statt. rw

Lesen Sie jetzt