Ganz in ihrem Element

Vreden "Mühle, Handtour, Stern" - das sind Tanz-Anweisungen, die die Mitglieder der weit über Vreden hinaus bekannten Tanzgruppe des Lüntener Heimatvereines aus dem Effeff beherrschen und sofort in die entsprechenden Schritte umsetzen können.

05.09.2008, 15:06 Uhr / Lesedauer: 2 min

<p>Auf vielen Festen begeistert die Tanzgruppe des Lüntener Heimatvereins mit ihren ausgefallen Tänzen ihr Publikum. Rolvering</p>

<p>Auf vielen Festen begeistert die Tanzgruppe des Lüntener Heimatvereins mit ihren ausgefallen Tänzen ihr Publikum. Rolvering</p>

So wie kürzlich, als sich die begeisterten Tänzerinnen und Tänzer wieder mit ihrer Leiterin Rita Leveling im Saal Vrenegor trafen, um für den Auftritt beim Sommerfest von Haus Früchting zu proben. "Angefangen hat alles im Jahr 2000 mit den Vorbereitungen für das Lüntener Jubiläumsschützenfest. Wir studierten mit einer Gruppe den Kunderdanz ein und führten den traditionellen Tanz im Juli 2001 beim Schützenfest auf", blickt Christel Höink, die Vorsitzende des Lüntener Heimatvereins zurück.

Breites Repertoire

Die ersten Tänzer von damals sind immer noch dabei. Im Laufe der Zeit sind neue Mitglieder dazugekommen. Zurzeit gibt es 23 engagierte Tänzerinnen und Tänzer, die bereits reichlich Erfahrungen bei Auftritten vor großem Publikum in Vreden und Umgebung sammeln konnten. "Zu unserem abwechslungsreichen Tanzrepertoire gehören nun bereits rund 25 Tänze aus aller Welt. Neben den niederdeutschen Volkstänzen wie dem Kunderdanz, Sternentanz oder der Sonderburger Poppelquadrille beherrschen wir den Figaro, den Halben Mond und viele andere Tänze", erläutert Rita Leveling, die alle Tanzschritte kennt. Sie steckt die entsprechende CD in die Anlage, die von ihrem Mann samt Boxen extra in ein fahrbares Holzgehäuse eingebaut wurde. "So sind wir immer mobil und haben die Musik für alle Außenauftritte dabei. Es wäre auch schön, wenn sich ein Musikant unserer Gruppe anschließen würde, ein Zieharmonikaspieler wäre ideal", fügt Christel Höink hinzu und betritt dann eilig mit ihrem Partner die Tanzfläche, um den Anfangstakt der Musik nicht zu verpassen. Die "Aston Polka", der Lieblingstanz vieler Mitglieder der Tanzgruppe, bildet den Auftakt des Probenabends. Anschließend wird der niederdeutsche "Sternentanz" aufgeführt und an den strahlenden Gesichtern der Tänzerinnen und Tänzer kann man die Freude an der Bewegung und der Koordination ablesen.

Kennzeichen

Ihr Kennzeichen: "Bei unseren Auftritten tragen wir alle eine weiße Bluse oder ein weißes Hemd mit schwarzem Rock oder schwarzer Hose und einem roten Tuch oder Halsband. Zwischen sechs bis acht Tänze führen wir pro Auftritt auf", erklärt Jutta Schroer, die mit Anfang 40 zu den jüngeren Mitgliedern der Tanzgruppe zählt. rol

Lesen Sie jetzt