Hegering Vreden zeichnet Heinz Walfort aus

Versammlung mit Gehörnschau

Zur Eröffnung der Mitgliederversammlung des Hegerings Vreden erklangen am Freitagabend in der Gaststätte Terrahe die Jagdhörner des Bläserkorps. Hegeringsleiter Bernhard Wolfering begrüßte die zahlreichen Mitglieder und Gäste, besonders den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Vreden Wilhelm Berendsen, den Vorsitzenden der Kreisjägerschaft Heinrich Rülfing sowie auch den Referenten des Abends, Jörg Sümpelmann vom Landwirtschaftlichen Kreisverband Borken.

VREDEN

08.03.2011, 14:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Heinz Walfort (l.) wurde geehrt, rechts Heinrich Wolfering.

Heinz Walfort (l.) wurde geehrt, rechts Heinrich Wolfering.

Das Ergebnis der Gehörnschau ergab, dass der stärkste Bock mit 286 Gramm Gehörngewicht von Heinrich Gericks, Ammeloe, erlegt wurde. Auf Platz zwei rangierte Ludger Dücker mit einem Gehörn von 284 Gramm (Doemern/Kleinemast) und Bernd Vagedes mit einem Gehörn von 277 Gramm aus dem Fürstenbusch wurde bei der Schau mit Platz drei geehrt. Zum Thema Wildschweine im Kreis Borken referier e dann Jörg Sümpelmann, Geschäftsführer des WLV in Borken. Die Jäger wurden besonderes über die Gefahren bei der Jagd in Gebieten mit akuter Wildschweinepest und somit über die Gefahr des Verschleppens von Erregern hingewiesen. Eine kurze Diskussion zu diesem aktuellen Thema rundete den Abend ab. www.hegering-vreden.de

Lesen Sie jetzt