Zahlreiche Besucher genossen am Sonntag im Stadtpark das attraktive Programm bei "Vreden ist bunt" - dem großen Picknick mit Kulinarik, vielen Ständen und einem abwechslungsreichen Programm auf der Bühne © Anne Rolvering
Picknick in Vreden

Hunderte Besucher genossen das große Picknick im Vredener Stadtpark

Vreden ist bunt – gutgelaunte große und kleine Besucher genossen am Sonntag das attraktive Programm im Stadtpark und die Gelegenheit zur Begegnung. Darauf hatten viele lange gewartet.

„Vreden ist bunt“ – das große Picknick im Stadtpark zog am Sonntag hunderte große und kleine Gäste an. Lange haben die Vredener darauf gewartet, dass endlich wieder eine große Veranstaltung rund um das Bauernhausmuseum stattfinden konnte.

Fotostrecke

Picknick im Stadtpark: „Vreden ist bunt“ kommt gut an

Mit der Einhaltung der 3G-Regel hatten die Besucher die Gelegenheit, das attraktive Open-Air-Programm mit Kulinarik und Künstlern zu genießen. Die jungen Mitglieder der Aufbaustufe und des Jugendblasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Vreden, unter der Leitung von Hanne Ehler, Jana Efing und Fabian Schenzel freuten sich genauso wie die vielen Gäste über ihre Auftritte.

„Unser geplantes Konzert Ende August ist wetterbedingt leider ausgefallen. Jetzt sind alle begeistert, dass wir hier heute musizieren dürfen“, erklärte Fabian Schenzel. Karin Otto vom Stadtmarketing Vreden, das das Picknick gemeinsam mit der Stadt Vreden, dem Kommunalem Integrationszentrum des Kreises Borken, dem DRK Borken, der Caritas und dem DRK Integrationszentrum Gronau organisiert hatte, war froh, dass „Vreden ist bunt“ nach mehreren Absagen endlich stattfinden konnte.

Multikulturelles Programm auf der Bühne und im Kochtopf

„Unser Programm ist heute angelehnt an die Multikulturelle Woche,“ sagte Karin Otto. Auf der Bühne bot sich anschließend der Abschluss der Stadtdenkerei, Balkanmusik, Irish Folk, Samba und Salsa und der Gesang von Kochfrau Esther Samba Mweme.

Ebenso vielfältig präsentierte sich das gastronomische Angebot: Die Vredener Kochgruppen „KochKulTour“ und „Mit dem Kochlöffel um die Welt“ sorgten für leckere exotische Speisen aus aller Welt. „25 Frauen haben für diesen Aktionstag Spezialitäten aus allen Ländern vorbereitet“, berichtete Petra Schmitt. Djeane Wissing de Freitas hatte eine brasilianische Spezialität mitgebracht: Hähnchen in Panade. Die gebürtige Brasilianerin ist schon seit zwölf Jahren Mitglied bei der Koch-Kultur.

Türkischer Grill trifft auf münsterländischen Nachtisch

Auch vor dem Stand des Türkischem Kulturvereines bildete sich eine lange Schlange, denn dort gab es Leckereien vom Grill . Die Vredener Landfrauen sorgten mit münsterländischen Plattenkuchen für den Nachtisch. „Bei uns helfen heute vierzehn Frauen beim Verkauf am Stand, die Kuchen wurden von den Mitgliederinnen aller neun Ortsverbände gebacken,“ sagte Andrea Leuker.

Außerdem zeigten die Mitglieder der Schmiedegruppe vom Heimatverein Vreden ihr altes Handwerk. „Schön, dass es hier im Stadtpark endlich wieder eine Veranstaltung gibt, mit so einem tollen Programm und vielen Gelegenheiten zur Begegnung“, kommentierte Gertrud Welper das große Picknick.

Über die Autorin
Redaktion Ahaus
Jahrgang 1965, fotografiert und schreibt seit 1999 als freie Mitarbeiterin für die Münsterland-Zeitung/Lokalredaktion Vreden. Menschen, Ehrenamt, Soziales, Politik, Geschichte, Natur, Kunst und Kultur sind ihre Lieblingsthemen.
Zur Autorenseite
Avatar