Bildergalerie

Interplast-Einsatz in Eritrea

Dr. Arnulf Lehmköster und OP-Pfleger Wolfgang Bertelmann aus Vreden waren zwei Wochen in Eritrea und führten dort in einem Hospital in der Hauptstadt Asmara Operationen durch. Vor allem querschnittsgelähmten ehemaligen Soldaten wurde geholfen.
13.09.2013
/
Zwei Schwestern studieren das Interplast-Jahresheft.© Interplast
OP-Szene mit Dr.Haile und Fizum.© Foto: Interplast-Sektion Vreden
Kinder.© Foto: Interplast-Sektion Vreden
OP-Szene mit Dr. Arnulf Lehmköster.© Foto: Interplast-Sektion Vreden
Eritr. "bachelor-nurse" beim Legen einer Spinal-Anästhesie.© Foto: Interplast-Sektion Vreden
OP-Szene mit Wolgang Bertelmann (l.) und Rezene, "bachelor-nurse",beim Nähen.© Foto: Interplast-Sektion Vreden
Im Denden-Camp-Hospital, in dem die Paraplegiker der "war-disabled-Org." untergebracht sind; mit Dr.Haile (l.) und Rezene, unseren beiden Haupt-Kontakt-Leuten.© Foto: Interplast-Sektion Vreden
Drei Religionen leben friedlich miteinander:Kirche der koptischen Christen (i. V.), kath Kirche (h. l.), Minarett der Moschee (i. d. M.).© Foto: Interplast-Sektion Vreden
4.OP-Szene: Wolfgang Bertelmann (v. r.), OP-Pfleger; Fizum (v. l.), sein eritr. Pentdant; himtenm Dr. Haile und dr. Anulf Lehmköster.© Foto: Interplast-Sektion Vreden
Eine Lappenplastik, wie sie zum Verschluss großer Dekubitalulzera im Beckenbereich angewendet wird.© Foto: Interplast-Sektion Vreden
Älteste Moschee Afrikas in Massawa, der Hafenstadt Eritreas.© Foto: Interplast-Sektion Vreden
Zwei Eritreerinnen bei Kaffee-Zeremonie.© Foto: Interplast-Sektion Vreden
Wolfgang Bertelmann und Dr. Arnulf Lehmköster werden am Flughafen von Dr.Aile empfangen.© Foto: Interplast-Sektion Vreden
Schlagworte