Kaminbrand bekämpft und Baum von Straße entfernt

Feuerwehr im Einsatz

Die Gewitterfront bescherte der Vredener Feuerwehr einen nächtlichen Einsatz: Um 2.19 musste eine Gruppe des Löschzuges Vreden-Stadt am Donnerstag zur B70 (Baumwollstraße) ausrücken und einen Baum von der Fahrbahn entfernen. Am Abend zuvor war schon ein Kaminbrand in Lünten bekämpft worden.

VREDEN

20.07.2017, 10:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Außerhalb von Vreden in Richtung Oeding waren wegen Unwetters waren mehrere Bäume umgekippt, von denen einer auf die Straße gestürzt war. Die Einsatzkräfte beseitgten diesen mittels Bügelsäge und reinigten im Anschluss die Fahrbahn.

Kaminbrand: Eine Person erlitt einen Schock

Schon am Abend zuvor war die Feuerwehr im Einsatz gewesen – sogar mit Hilfe der Drehleiter wurde dabei ein Kaminbrand bekämpft. Wie die Feuerwehr Vreden mitteilte, wurden um 20.32 Uhr wurde eine Gruppe des Löschzuges Ammeloe sowie eine Gruppe des Löschzuges Vreden-Stadt zu einem Kaminbrand in die Lüntener Bauerschaft Nork gerufen. Vor Ort war es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand im Schornstein gekommen. Sofort ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr vor. Gemeinsam mit dem Schornsteinfegermeister fegten die Einsatzkräfte den Kamin durch, um weitere Gefahren zu vermeiden. Weitere Einsatzkräfte brachten währenddessen die Drehleiter in Stellung, sodass der Schornstein auch von oben kontrolliert werden konnte. Eine Person erlitt einen Schock. Diese wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durch die Feuerwehr betreut.  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt