Kaum Verstöße gegen Jugendschutz

Testkäufe des Ordnungsamtes

VREDEN Die Stadt Vreden hat in den vergangenen Tagen gemeinsam mit Mitarbeitern des Jugendwerkes Vreden stichprobenhaft Betriebe auf die Einhaltung von Jugendschutzvorgaben kontrolliert.

29.10.2009, 13:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Mehrheit der Grevener ist für stärkere Alkohol-Kontrollen bei Jugendlichen. So das Ergebnis unserer Umfrage.

Die Mehrheit der Grevener ist für stärkere Alkohol-Kontrollen bei Jugendlichen. So das Ergebnis unserer Umfrage.

Festzustellen gewesen sei, dass in vielen Betrieben das Verkaufspersonal im Jugendschutz geschult und für Alterskontrollen sensibilisiert ist. Einzelne Betriebe hätten ihre Kassensysteme sogar dahingehend umgestellt, dass bei der Abgabe von Alkohol zuvor eine Alterskontrolle bestätigt werden muss. Doch: Vermehrt komme es vor, dass zur Umgehung der wirksameren Kontrollen ältere Jugendliche oder Erwachsene alkoholische Getränke für jüngere Kinder und Jugendliche kaufen. Dies, so das Ordnungsam, sei kein „Kavaliersdelikt“ sondern ein Verstoß gegend das Jugendschutzgesetz. Die Jugendschutzkontrollen werden regelmäßig fortgesetzt.

Lesen Sie jetzt