Knatternd durch den Regen

Vreden Manch einer, der am Sonntag im Vredener Umland unterwegs war, hat über eine lange Kolonne alter Traktoren gestaunt: 38 liebevoll restaurierte alte Trecker aus Vreden, Haaksbergen (NL) und Eibergen (NL) wurden von ihren Besitzern am Vormittag entlang der deutsch-niederländischen Grenze gelenkt.

30.07.2007, 17:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

Es ging durch Zwillbrock und Ellewick nach Gaxel - und am Nachmittag bis nach Ammeloe. "Wir haben für heute ein Freundschaftstreffen mit Clubkollegen aus den Niederlanden organisiert. Leider ist es sehr regnerisch, aber unsere gemeinsame Tour finden alle Teilnehmer trotzdem super", erklärt Michael Dinkelborg, der Vorsitzende der "Treckertruppe Vreden".

Auf dem Hof Hubbeling in Gaxel können an diesem Sonntagmittag Niederländer und Deutsche die alten Schätzchen bewundern und es wird viel über PS, Fahrzeugtypen, Ersatzteile und Baujahre gefachsimpelt. "Bernhard Gehling fährt einen Lanz Bulldog, Baujahr 1932, das ist das älteste Fahrzeug unserer Truppe", erläutert Michael Dinkelborg und verweist darauf, dass die Treckertruppe Vreden inzwischen 38 Mitglieder hat.

80 "Schätzchen"

Rund 80 alte Traktoren und landwirtschaftliche Geräte besitzen allein die Männer der Treckertruppe Vreden. Alle Oldtimer wurden von ihren Eigentümern mit großem Eifer restauriert und sind natürlich auch fahrtüchtig. "Nachdem beim Bauernmarkt im Jahr 2003 die Ausstellung alter Traktoren beim Publikum so gut ankam, wurde innerhalb des Heimatvereines Vreden die Treckertruppe gegründet", beschreibt Sebastian Rathmer die Vereinsgründung. Guido Leeck und Detlef Schmäing organisierten die ersten Aktionen, seit dem vergangenen Jahr kümmern sich Michael Dinkelborg, Frank Gebing und Sebastian Rathmer als Vorstandsmitglieder um die Aktivitäten. So nahm die Treckertruppe Vreden in diesem Jahr bereits an den Treffen auf dem Prickingshof in Haltern, bei der Bundeswehr in Ochtrup und am Vredener Bahnhofsfest teil. Außerdem waren die Treckerfans aus der Widukindstadt bei der Eibergenrundfahrt in den benachbarten Niederlanden vertreten.

Beim Sommerfest dabei

"Vom 11. bis 12. August findet das Treffen in Nordhorn statt, am 18. und 19. August sind wir in Ahaus, am 2. September ist ein Treffen in Alstätte geplant und vom 15. bis 16. September findet ein Treffen in Meddo/NL statt. Wer Interesse hat, kann sich unsere Fahrzeuge am 25. August beim Sommerfest des Antoniusheimes anschauen", kündigt Michael Dinkelborg an, bevor das große Knattern losgeht und alle alten Traktoren zum Ausflug nach Ammeloe starten. rol

Lesen Sie jetzt