Giftiges Kohlenstoffmonoxid in Wohnhaus in Vreden ausgetreten

Feuerwehr Vreden

Die Feuerwehr ist am Montagmittag zu einem Einsatz an der Berkelstraße ausgerückt. Dort war giftiges Kohlenstoffmonoxid in einem Wohnhaus ausgetreten.

Vreden

11.02.2020, 12:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Giftiges Kohlenstoffmonoxid in Wohnhaus in Vreden ausgetreten

An der Berkelstraße ist Kohlenstoffmonoxid ausgetreten. © Feuerwehr Vreden

Kohlenstoffmonoxid ist am Montag in einem Wohnhaus an der Berkelstraße in Vreden ausgetreten. Die Feuerwehr berichtet am Dienstag, dass das giftige Gas vermutlich aus einer Gastherme kam.

Jetzt lesen

Gegen 13.30 Uhr am Montag wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort „Gasaustritt“ alarmiert. Alle Personen konnten das Gebäude eigenständig verlassen. Der Rettungdienst versorgte die vier Personen, darunter zwei Kleinkinder.

Eine Person musste ins Krankenhaus gebracht werden

Da eine CO-Vergiftung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde ein weiterer Rettungswagen und ein Notarzt nachalarmiert. Nach einer ambulanten Behandlung aller Beteiligten wurde eine Person zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert.

Jetzt lesen

Die Feuerwehr setzte einen Trupp unter schwerem Atemschutz ein, um die Gastherme abzuschalten, weitere Messungen der CO-Konzentration durchzuführen und Lüftungsmaßnahmen einzuleiten. Ein Mitarbeiter der SVS Versorgungsbetriebe stellte die Gas- und Stromversorgung des Gebäudes ab.

Schornsteinfeger war vor Ort

Auch der Bezirksschornsteinfeger wurde zur technischen Überprüfung der Gastherme zur Einsatzstelle gerufen. Nach umfangreichen Lüftungsmaßnahmen konnte kein Kohlenstoffmonoxid mehr nachgewiesen werden, sodass der Einsatz der Feuerwehr nach rund eineinhalb Stunden beendet werden konnte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt