Jetzt anmelden: Podiumsdiskussion mit den Bürgermeisterkandidaten

Kommunalwahl 2020

Vier Bewerber gibt es bei der Kommunalwahl im September für das Bürgermeisteramt in Vreden. Melden Sie sich jetzt für die Podiumsdiskussion der Münsterland Zeitung mit den Kandidaten an.

Vreden

, 25.08.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
In Vreden gibt es bei der Kommunalwahl am 13. September vier Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters.

In Vreden gibt es bei der Kommunalwahl am 13. September vier Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters. © Grafik: Martin Klose

Wenn die Bürger in Nordrhein-Westfalen am 13. September zur Kommunalwahl gehen, dann wird auch ein neuer Bürgermeister für Vreden gewählt. Dass am Abend des 13. September der neue Bürgermeister für die Grenzstadt bereits feststeht, erschient recht unwahrscheinlich, schließlich müsste der neue Bürgermeister im ersten Wahlgang über 50 Prozent der Stimmanteile kommen.

Lesen Sie alles rund um die Kommunalwahl. Hier klicken und 14 Tage gratis lesen.

Bei vier Kandidaten wäre das eine Überraschung. Die Vredener sollten sich daher schon auf einen weiteren Urnengang einstellen. Termin für die Stichwahl ist am 27. September.

Gertrud Welper ist eine der vier Bewerber für das Bürgermeisteramt.

Gertrud Welper ist eine der vier Bewerber für das Bürgermeisteramt. © Markus Gehring

Elmar Kampshoff tritt für die UWG als Bürgermeister-Kandidat an.

Elmar Kampshoff tritt für die UWG als Bürgermeister-Kandidat an. © Victoria Garwer

Tom Tenostendarp ist Bürgermeisterkandidat der CDU.

Tom Tenostendarp ist Bürgermeisterkandidat der CDU. © Sebastian Röhling

Norbert Wesseler ist Bürgermeisterkandidat der Vredener SPD.

Norbert Wesseler ist Bürgermeisterkandidat der Vredener SPD. © Vidtoria Thünte

Damit sich die Vredener ein Bild von den Bürgermeisterkandidaten machen können, lädt die Münsterland Zeitung zusammen mit KAB und Kolpingsfamilie zum Kandidatenduell in die überdachte Aula des Gymnasiums Georgianum ein. Gertrud Welper (Bündnis 90/Die Grünen), Elmar Kampshoff (UWG), Tom Tenostendarp (CDU) und Norbert Wesseler (SPD) stellen sich dabei den Fragen der Moderatoren Victoria Garwer (Reporterin Münsterland Zeitung) und Ansgar Trautmann (für Kolping und KAB). Eröffnen werden die Talkshow Gertraud Feller (Kolping) und Bernd Schlusemann (Redaktionsleiter Münsterland Zeitung).

Die vier Bewerber stellen wir im Porträt in der Münsterland Zeitung ausführlich vor. Doch, wie schlagen sich die Kandidaten im Vergleich mit ihrem Konkurrenten? Wie wirken sie auf der großen Bühne? Welche Fragen, die Ihnen als Vredenerinnen oder Vredenern besonders am Herzen liegen, können sie zufriedenstellend beantworten?

Nur mit Anmeldung am 1. September ins Gymnasium

Damit die Bürger die Gelegenheit haben, die Kandidaten näher kennenzulernen und erfahren, wie sie sich die weitere Entwicklung Vredens vorstellen, laden Münsterland Zeitung, Kolping und KAB am Dienstag, 1. September, um 19 Uhr unter Einhaltung der Hygieneregeln zur Eindämmung des Coronavirus zu einer Podiumsdiskussion in den überdachten Innenhof des Gymnasiums ein.

Corona-Bedingungen: Das heißt, es dürfen nur 100 Gäste in dem Innenhof des Gymnasiums dabei sein, wenn es zum Kandidatenduell kommt. Damit jeder Interessierte die Möglichkeit hat, die Podiumsdiskussion zu verfolgen, wird die Münsterland Zeitung einen Livestream auf ihrer Internet-Seite zeigen. So kann die Runde auch vom heimischen PC, vom Tablet oder Smartphone aus verfolgt werden.

So können Sie sich die Option auf einen Platz sichern

Die Live-Plätze sind begehrt und begrenzt. Da mit Blick auf die Corona-Abstandsregeln und ein erforderliches Hygienekonzept nur 100 Zuhörer in den Veranstaltungsraum dürfen, werden die Plätze der Münsterland Zeitung unter den Interessierten verlost. Wer einen Platz erhält, wird schriftlich benachrichtigt.

Die Talkshow mit den vier Bürgermeisterkandidaten findet im überdachten Innenhof des Gymnasiums Georgianum statt

Die Talkshow mit den vier Bürgermeisterkandidaten findet im überdachten Innenhof des Gymnasiums Georgianum statt. © Bernd Schlusemann

Wer an der Podiumsdiskussion teilnehmen möchte, kann sich und eine weitere Person bis Donnerstag, 27. August, 18 Uhr, unter Tel. 0800 / 44 22 55 0 (kostenlos) anmelden. Nur wer Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer und wenn vorhanden Mailadresse angibt, kann an der Verlosung der Plätze teilnehmen. Diese Daten müssen vier Wochen aufbewahrt und dann vernichtet werden.

Am Veranstaltungstag ist ab 18 Uhr Einlass. Es gilt die Maskenpflicht bis zum Sitzplatz. Auf ausreichende Abstände beim Einlass ist zu achten. Am Eingang müssen alle Teilnehmer ein vorbereitetes Formular ausfüllen und unterschreiben.

Jeder Zuhörer erhält einen zugewiesenen Sitzplatz. Nur der darf von ihm besetzt werden, damit eine Rückverfolgbarkeit gewährleistet ist!

  • Haben Sie eine Frage an die Kandidaten? Dann schicken Sie uns diese bitte per E-Mail unter dem Stichwort „Podiumsdiskussion in Vreden“ an redaktion@muensterlandzeitung.de. Wir werden versuchen, Ihre Frage in der Diskussion zu stellen oder wir leiten Ihre Frage an die Kandidaten weiter.

Hier geht es zu unseren Artikeln über die Bürgermeisterkandidaten:

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt