Kommunikativ, offen und voller Spielfreude

08.07.2007, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vreden Jazzgitarrist Christian Hassenstein, neues prominentes Mitglied des Hamaland Jazz Clubs (HJC), gibt sein erstes Konzert im Club.

In Vorbereitung auf eine CD-Aufnahme mit seinem Quartett wird er am Dienstag, 10. Juli, ab 20 Uhr im Jugend- und Kulturcafe n-Joy in Vreden live zu hören sein. Der HJC freut sich besonders, dass dem interessierten Publikum wieder einmal hervorragende Jazzmusik aus den «eigenen Reihen» angeboten werden kann und hofft, dass die Mitglieder des HJC aber auch weitere Jazzliebhaber die Gelegenheit nutzen werden, sich ihr neues Vereinsmitglied anzuhören.

Regelmäßig auf Festivals

Die Band: Das Christian Hassenstein Quartett existiert seit 1996 und tritt seitdem regelmäßig in Clubs und auf Festivals auf. Typisch für das Quartett ist die Kombination von Tenor- und Sopran-Saxophon mit elektrischer oder akustischer Gitarre. Ergänzt durch Kontrabass und Schlagzeug entsteht ein druckvolles Klangbild von ungewöhnlicher Transparenz - Jazztraditionen respektierend, dabei modern und offen, kommunikativ und voller Spielfreude.

Standards und Originals

Das abwechslungsreiche Programm bietet eigene Bearbeitungen von Jazz-Standards und Originals sowie Kompositionen von Musikern wie Wayne Shorter oder Chick Corea.

Zum Quartett gehören neben Christian Hassenstein, der seit 1990 Direktor und Dozent an der eigenen Jazzschule DJAM in Amsterdam ist, auch Volker Winck (Tenorsaxofon), Ingo Senst (Kontrabass) und Sebastian Netta (Drums) - alle drei virtuose Jazzkünstler.

Der Eintritt für das Konzert beträgt fünf Euro, die Mitglieder des Hamaland Jazz Clubs haben freien Eintritt.

Lesen Sie jetzt