Ladendiebe werfen Beute auf der Flucht weg

Vr Ladendiebe

Zwei Ladendiebe warfen ihr Diebesgut, das sie in einem Drogeriemarkt erbeutet hatten auf der Flucht weg. Kurz darauf traf die Polizei auf einen Mann, der sich verdächtig verhielt.

Vreden

von Simone Schulze Beikel

, 12.03.2021, 15:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
In einem Drogeriemarkt in der Wüllener Straße schlugen zwei Ladendiebe zu.

In einem Drogeriemarkt in der Wüllener Straße schlugen zwei Ladendiebe zu. © picture alliance/dpa

Zwei mutmaßlich gewerbsmäßige Ladendiebe hatten ihre Beute in mitgebrachte Taschen verstaut und einen Drogeriemarkt an der Wüllener Straße bereits ohne zu bezahlen verlassen, als eine Angestellte des Markes und ein Zeuge die Verfolgung durch Vreden aufnahmen. Leider nur mit bedingtem Erfolg, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Beute auf der Flucht weggeworfen

Die Beute, mehrere Sofortbildfilme, warfen die Täter auf ihrer Flucht weg, sodass kein Schaden entstand. Ergreifen konnten die alarmierten Polizeibeamten die Täter aber nicht mehr. Der Verfolger hatte sie kurz zuvor im Bereich Ölbachstraße/Alstätter Straße auf dem Fußweg entlang des Ölbaches aus den Augen verloren.

Die Flüchtigen werden durch die Zeugen wie folgt beschrieben:
1. Täter: circa 35 - 40 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, dunkel gekleidet mit einer Daunenjacke
2. Täter: ebenfalls circa 35 - 40 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, grüne Daunenjacke, ansonsten dunkel gekleidet.

Person in PKW verhält sich verdächtig

Zu dem Geschehen kam es am Donnerstag gegen 16.50 Uhr. Bei der Fahndung trafen Polizeibeamte gegen 17.45 Uhr auf der Humperdingstraße eine verdächtige Person an.

Der Mann aus Ibbenbüren saß in einem dunklen BMW und duckte sich weg, als er die Polizei erblickte. Dafür kann es mehrere Gründe geben: Die am Fahrzeug befestigten Kennzeichen aus Essen dürfte es so gar nicht geben. Mit dieser Buchstaben- und Zahlenfolge ist kein Nummernschild durch die Behörden ausgegeben. Somit liege der Verdacht einer Fälschung vor, schreibt die Polizei.

Jetzt lesen

Das Fahrzeug ist seit mehreren Monaten außer Betrieb gesetzt und im Fahrzeug lag mutmaßliche Diebesbeute. Elektrische Zahnbürsten und mehrere Packungen Rasierklingen fanden die Beamten im Kofferraum. Da die Eigentumsverhältnisse des BMW nicht geklärt werden konnten, wurde der Wagen sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Polizei sucht Zeugen

Ob es einen Zusammenhang zwischen dem Mann in dem PKW und den flüchtigen Ladendieben gibt, ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Tel. (02561) 9260.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt