Messdiener stellen Nuttlar auf den Kopf

04.07.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vreden 95 Jungen, vier Küchenfrauen, 24 Gruppenleiter und ein Kaplan: Das ist das Messdienersommerlager Sankt Georg im Sauerland im kleinen Dorf Nuttlar, das ziemlich auf den Kopf gestellt wird. Schon bei der Ankunft mit den drei vollen Bussen und sechs Autos staunten die Einheimischen nicht schlecht.

Nachdem die Halle bezogen war, hieß es das Dorf zu erkunden, um dann bei der Fotoscharade abgelichtete Bilder aus dem Dorfkern wieder zu finden.

Die Freude bei Verkündigung des Programms war sehr groß, als den Kindern eröffnet wurde, dass es in den Vergnügungspark Fort Fun ging. «Mann, war das fun!» Da waren sich alle einig.

Nach diesem anstrengenden und aufregenden Tag wurde dann am Abend danach noch das Dalli-Musik-Quiz gespielt, bei dem es darum geht, in Ruhe und aufmerksamen Betrachten von Bildern, den Fehler zu finden und in der zweiten Runde mussten Namen und Interpreten zu den entsprechenden Liedern hinzugefügt werden. Dieses Spiel konnten die Vertretungsgruppenleiter gewinnen, die in der Nacht zu Freitag für Furore durch einen Überfall sorgten.

Die Lagermeisterschaft wird von Gruppe Ostendorf/Lepping/Resing/Franke angeführt, die auch in der Sportmeisterschaft dominieren. In diesem Sinne freuen sich alle Kinder im Lager auf die verbleibenden fünf Tage, um dann am Freitag alles begeistert zu erzählen.

Weitere Informationen und täglich Bilder aus Nuttlar sind im Internet abrufbar. www.mdstgeorg.de

Lesen Sie jetzt