Nächtliches Gegröle ängstigt Flüchtlinge

Unterkunft in Ellewickt

Ein in mehrfacher Hinsicht unschönes Ende hat das "Schützenfestüben" am vergangenen Donnerstag in Ellewick gefunden. Wie jetzt bekannt wurde, ist es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag erneut zu Vorkommnissen an der Flüchtlingsunterkunft gekommen.

VREDEN

, 02.06.2016, 12:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nächtliches Gegröle ängstigt Flüchtlinge

Wurde erneut zur Zielscheibe: die Flüchtlingsunterkunft an der Pfarrer-Holtmann-Straße im Ortsteil Ellewick-CrosewickOhm (A)

Wie die Polizei berichtet, wurden die Bewohner gegen 1.30 Uhr durch lautes Gegröle geweckt. Es wäre zudem auch angeklingelt worden. Beim Blick aus dem Fenster habe man mehrere Männer vor dem Haus gesehen. Die Bewohner hätten befürchtet, dass die Männer nichts Gutes im Schilde führen würden. Die Flüchtlinge hätten sich deshalb in der oberen Etage versteckt. Einer der Männer habe gegen die Hauswand uriniert. Sie hätte sich nach etwa einer Viertelstunde entfernt. Nähere Beschreibungen der Personen gibt es nicht.

Die Polizei hofft nun darauf, dass sich Zeugen bei ihr melden. Die Kripo in Ahaus nimmt entsprechende Hinweise an unter Tel. (02561) 9260. Die Polizei selbst hatte am vergangenen Mittwoch Kenntnis von dem Vorfall erhalten: Zwei Bewohner der Flüchtlingsunterkunft an der Pfarrer-Holtmann-Straße hätten mit der Hauspatin und einem Mitarbeiter der Stadt Vreden an diesem Tag Anzeige erstattet. Die Beamten hätten eindringlich darauf hingewiesen, in solchen und ähnlichen Fällen sofort die Polizei anzurufen.

Erneut Zielscheibe

"Das ist unerfreulich, unschön und muss nicht sein", verurteilte der Erste Beigeordnete der Stadt Vreden, Bernd Kemper, das erneute Aufkommen derartiger Geschehnisse in Ellewick-Crosewick. Die Flüchtlingsunterkunft ist bereits zwei Mal zur Zielscheibe von Übergriffen geworden. Beide Vorfälle ereigneten sich in Nächten, denen größere öffentliche Feierlichkeiten vorausgegangen waren. Die Dorfgemeinschaft hatte diese Taten mehrfach deutlich verurteilt. Mit dem Schützenfest steht am kommenden Wochenende, 5. und 6. Juni, wieder ein großes öffentliches Ereignis in Ellewick-Crosewick bevor.

Die Pöbeleien gegen die Flüchtlinge scheinen außerdem nicht das einzige gewesen zu sein, was in der betreffenden Nacht in negativer Hinsicht im Dorf vorgekommen ist: Im sozialen Netzwerk Facebook war nachzulesen, dass es einen Einbruch in die Containergaststätte Phönix gegeben habe. Unbekannte hätten Getränke gestohlen.to

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt