Neuer Kindergarten an der Breslauer Straße

DRK ist Träger

Noch ist alles Baustelle. Zum neuen Kindergartenjahr werden hier noch die Handwerker aktiv sein statt des Vredener Nachwuchses. „Wir planen, dass das Gebäude im November bezogen werden kann“, erklärt Marianne Wüpping, die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins. Dann soll der neue Kindergarten fertig sein.

VREDEN

von Von Anne.Winter-Weckenbrock

, 17.08.2012, 17:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Drei Gruppen sollen künftig an der Breslauer Straße untergebracht werden – eine davon für Kinder, die jünger als drei Jahre sind. Für die U3-Betreuung hätte an den bisherigen, auch angemieteten Standorten angebaut werden müssen. Nach reiflicher Überlegung sei der Entschluss zum Neubau gefallen, so die Vorsitzende. Der Ortsverein stemmt die Trägerschaft in rein ehrenamtlicher Arbeit. „Der zweite Vorsitzende Hermann-Josef Brammen kümmert sich federführend um die Kindergärten“, erläutert Marianne Wüpping. Nur bei der Lohnbuchhaltung leistet der Kreisverband Unterstützung. Aber eine große Verantwortung liegt beim Ortsverein – so habe man sich auch für das Investorenmodell entschlossen. Der Investor sei Spezialist für die Errichtung von Kindergärten – das Gebäude entspricht den Vorgaben, ist zweckmäßig aufgeteilt und wird um zwei Außenspielbereiche ergänzt. Mit künftig drei Gruppen bietet das DRK eine Gruppe weniger an als zurzeit mit zwei Zwei-Gruppen-Anlagen – auch mit Blick auf die sinkenden Geburtenraten.

Lesen Sie jetzt