Neuntklässler des Gymnasiums begrüßen polnische Gäste

Schüleraustausch

VREDEN Nachdem im Juni 30 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe neun vom Gymnasium Georgianum eine Woche in Poznan bei den polnischen Familien Gäste waren, erfolgte jetzt der Gegenbesuch der polnischen Schüler in Vreden.

12.11.2009, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gemeinsam unternahmen die Jugendlichen viele Ausflüge.

Gemeinsam unternahmen die Jugendlichen viele Ausflüge.

Als am frühen Sonntagabend die polnischen Schüler nach rund elfstündiger Busfahrt am Gymnasium in Vreden eintrafen, herrschte auf beiden Seiten große Wiedersehensfreude und die Austauschpartner wurden freudig begrüßt. Nach der Begrüßung durch den Schulleiter am nächsten Tag lernten die polnischen Schüler zunächst das Gymnasium kennen und erkundeten anschließend in einer Stadtrallye die Berkelstadt Vreden.

Besonders nachhaltig wurden die Austauschschüler aus der polnischen Großstadt von der Ruhe und Sauberkeit in Vreden beeindruckt. Dagegen war für viele das Fahrradfahren ungewohnt, aber dennoch setzten sich alle aufs Rad, um in das benachbarte Winterswijk zu radeln, was dann auch ohne größere Blessuren und Stürze gut vonstatten ging. Auch in den nächsten Tagen wartete ein abwechslungsreiches Programm auf die Schüler. So fuhren am Dienstag alle gemeinsam nach Utrecht und erlebten dort einen aufregenden Tag. Am Mittwoch stand eine Fahrt zum Rock- und Popmuseum in Gronau auf dem Programm. Tags darauf besuchten die Schüler Münster. Am Freitagvormittag trafen sich alle Schüler im Gymnasium, um im Rahmen einer Projektarbeit die Eindrücke vom Austausch Revue passieren zu lassen.

Als Fazit wurde gezogen, dass der Austausch – wie in den Jahren zuvor – allen Teilnehmern interessante Einblicke in die jeweils andere Kultur geboten hat und neue Erfahrungen gewonnen wurden. Im nächsten Jahr soll der Austausch mit der Partnerschule in Poznan wieder stattfinde – und das bereits zum sechsten Mal.

Lesen Sie jetzt