Öl läuft nach Unfall aus

Einsätze der Feuerwehr

Nach einem Unfall zwischen einem PKW und einem LKW musste eine Gruppe des Löschzugs Vreden-Stadt am Freitag Abend ausrücken. Es waren Betriebsmittel ausgelaufen, die zu einer großflächigen Verschmutzung der Kreuzung B 70/Wüllener Straße führten..

Vreden

08.07.2017, 14:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Öl läuft nach Unfall aus

An der Kreuzung B 70/Wüllener Straße waren Betriebsmittel ausgelaufen.

Am Freitag um 21.25 Uhr wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort „Ölspur klein“ zu der Kreuzung gerufen. Sie stellte den Brandschutz sicher und klemmte die Batterie ab. Anschließend wurde die Verschmutzung mittels Ölbindemittel beseitigt und mehrere Warnschilder wurden aufgestellt. Bei dem Unfall verletzte sich eine Person leicht und wurde durch den Rettungsdienst in eine Krankenhaus transportiert.

Bereits am Freitag um 13.19 Uhr wurde eine Gruppe des Löschzuges Vreden-Stadt zur Kreuzung B 70/Großemast alarmiert. Vor Ort war es aufgrund eines technischen Defekts an einem Trecker zu einer rund 100 Meter langen Hydraulikölspur gekommen. Die Einsatzkräfte beseitigten die Gefahrenstelle mittels Ölbindemittel und stellten mehrere Warnschilder auf.

Zu einem dritten Einsatz kam es am Samstag um 2.27 Uhr. Zwei Gruppen des Löschzuges rückten mit dem Stichwort „Notfall hinter verschlossener Tür“ zum Klühnmarkt aus. Hier hatte ein Stromausfall im Treppenraum den Alarm des Fahrstuhls ausgelöst. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich noch Personen im Aufzug befanden, wurde dieser durch die Feuerwehr geöffnet und kontrolliert. Weil keine Personen im Aufzug anzutreffen waren, war ein weiteres Eingreifen der Einsatzkräfte nicht erforderlich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt