Polizei ertappt Unfallflüchtigen bei der Autoreparatur

18-Jähriger alkoholisiert verunglückt

Lang hat er ihn noch nicht, den Führerschein – und nun ist er schon wieder weg. Damit muss ein 18-jähriger Vredener rechnen, der nicht nur alkoholisiert am Steuer saß, sondern nach einem Unfall auch noch flüchtete.

VREDEN

, 07.08.2017, 15:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Sonntagmorgen meldete sich ein Anwohner aus der Bauerschaft Doemern und machte Angaben zu einer Unfallflucht. Ein zunächst unbekannter Autofahrer war in der Kurve von der Fahrbahn abgekommen und durch das Beet des Geschädigten gefahren. Ohne sich um den entstandenen Schaden gekümmert zu haben, hatte der Verursacher die Fahrt fortgesetzt.

Stoßstange verloren

An der Unfallstelle blieb eine Stoßstange des Unfallwagens zurück, allerdings ohne Kennzeichen. Dennoch gelang es den Polizeibeamten, das Fahrzeug und den Fahrer zu ermitteln. Der Fahrer, ein 18-Jähriger aus Vreden, wurde angetroffen – er war gerade dabei, seinen PKW zu reparieren. Der 18-Jährige stand noch unter Alkoholeinfluss. Eine Richterin ordnete die Entnahme von Blutproben an. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und der Führerschein des Beschuldigten sichergestellt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt