Quartiersarchitekt soll Einzelhändler in der Innenstadt beraten

Vredener Innenstadt

Ein Quartiersarchitekt ist ein weiterer Baustein zur Belebung der Vredener Innenstadt. Der Experte soll Immobilieneigentümer und Einzelhändler beraten und unterstützen.

Vreden

, 05.08.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Quartiersarchitekt soll Einzelhändler in der Innenstadt beraten.

Ein Quartiersarchitekt soll Einzelhändler in der Innenstadt beraten. © Victoria Garwer

Ein Quartiersarchitekt soll der Vredener Innenstadt helfen. Die Stadt will die Stelle in naher Zukunft besetzen. Das teilt sie in einer Pressemitteilung mit.

Das Projekt wurde auf Initiative des Citymanagements in das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) aufgenommen. Die Idee ist, dass der Quartiersarchitekt Immobilieneigentümer, gewerbliche Mieter, Einzelhändler und Dienstleister in der Innenstadt berät, wie sie mit privaten Investitionen ihre Gebäude und Geschäfte modernisieren und neu gestalten können.

Stadt: „Innenstadt bleibt eine Herausforderung“

„Dies soll insgesamt die Wertigkeit der Angebote in Vreden erhöhen und den Standort attraktiver machen“, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt dazu. Die Innenstadt bleibe eine Herausforderung wegen des Strukturwandels im Einzelhandel, des demografischen Wandels und der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Digitalisierung.

Jetzt lesen

So könne in der Innenstadt in den letzten Jahren eine leicht steigende Leerstandsquote gewerblicher Flächen verzeichnet werden. „Die erschwerte Wiedervermarktung in Verbindung mit sinkenden Mieteinnahmen mindert zunehmend die Investitionsbereitschaft der Immobilieneigentümer“, schreibt die Stadt. Der Quartiersarchitekt wird mit dem Citymanagement zusammenarbeiten.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt