Reisevereinigung Hamaland krönt Jungtaubenmeister

Saison abgeschlossen

Beim letzten Preisflug am vergangenen Samstag ab Uffenheim (360 Kilometer) konnten die Jungtauben der Reisevereinigung Hamaland noch mal so richtig loslegen und zeigen, wer den Schnabel vorn hat. Am Start von der Fluggemeinschaft Ahaus, Heek, Stadtlohn und Vreden waren insgesamt 3603 Tauben, die von 116 Züchtern eingesetzt wurden. Gerd Levers verbuchte beim Abschlussflug den ersten Konkurs. Den Titel holte sich die Schlaggemeinschaft Hörst/Hackfort/Honermann.

VREDEN

16.09.2011, 12:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Schlaggemeinschaft Hermann Hörst (Bildmitte), Björn Hackfort und Marcel Hornemann aus Alstätte sind die strahlenden Gewinner der Jungtaubenmeisterschaft der Brieftaubenreisevereinigung Hamaland Vreden-Alstätte.

Die Schlaggemeinschaft Hermann Hörst (Bildmitte), Björn Hackfort und Marcel Hornemann aus Alstätte sind die strahlenden Gewinner der Jungtaubenmeisterschaft der Brieftaubenreisevereinigung Hamaland Vreden-Alstätte.

Die Saison ist nun zu Ende und die strahlenden Sieger kommen aus Alstätte. Das Trio Hermann Hörst/Björn Hackfort und Marcel Hornemann als Schlaggemeinschaft (SG) konnte in diesem Jahr die Jungtaubenmeisterschaft für sich verbuchen. Die Vizemeisterschaft geht an die SG Konrad Wissing / Christian Wolbeck, einen beachtlichen dritten Platz gelang der Schlaggemeinschaft Heidemann (Hans Heidemann, Marco Hilbring, Sven Termathe, Ralf Hofschlag). Auf Platz vier landete „Altmeister“ Hermann Wissing, den fünften Rang nahm Heinrich Breuer ein, auf Platz sechs folgt die Schlaggemeinschaft Hermann Holtkamp mit seinem Sohn Michael, Rang sieben geht an Norbert Willers, Rang acht an Heinrich Kruthoff, Platz neun an Willy Garwer und Platz zehn errang Gregor Mekes.

Die „bestgereiste“ Jungtaube stellte die SG Heidemann, es folgen Heinrich Breuer (Platz zwei), SG Wissing/Wolbeck (Plätze drei und sieben), die SG Hörst/Hackfort/Hornemann (Plätze vier, fünf und neun), Norbert Willers (Platz sechs), Hermann Wissing (Platz acht) sowie die SG Holtkamp und Sohn auf Platz zehn. Es folgen noch einige freie Wettflüge, ansonsten ist erstmal Flugpause bis zum nächsten Frühjahr und die Tauben können sich der Mauser widmen, sowie die Züchter den jeweils anliegenden Ausstellungen und Versammlungen.

Lesen Sie jetzt