Selbst Waffen gebaut

54-jähriger Vredener

Was da als Eigenbau im Haus eines 54 Jahre alten Vredeners entstanden ist, hat nichts mit harmlosen Hobbybasteleien der üblichen Art zu tun. Der Mann hat Waffen gebaut.

VREDEN

21.07.2016, 12:23 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf die Spur kam die Polizei dem Vredener schon vor einigen Wochen, jetzt geht sie damit an die Öffentlichkeit. Es war ein anonymer Hinweis, der die Beamten zu dem 54-Jährigen führen sollte. Die Kripo nahm das Ganze offensichtlich ernst: Sie erwirkte einen richterlichen Beschluss, um die Wohnung des Mannes durchsuchen zu können.

Die Aktion sollte sich als erfolgreich erweisen. Als die Beamten das Haus unter die Lupe nahmen, entdeckten sie zwei selbstgebaute Waffen. Ein zweiter Fund legt nahe, dass damit auch geschossen werden sollte: Die Polizei konnte auch eine Kiste mit Munition sicherstellen.

Offene Fragen

So eindeutig das Ergebnis der Durchsuchung ist - noch immer gibt es Fragen, die nicht geklärt sind, seit die Aktion Ende Juni stattfand. Waren die Waffen funktionstüchtig? Welche Munition könnten sie verschießen? Antworten darauf sollen nun die Techniker beim Landeskriminalamt geben. Sie überprüfen den Fund.

Schon jetzt ist aber klar, dass auf den 54 Jahre alten Vredener einige Konsequenzen zukommen: Ihn erwarte jetzt ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt