SG Heidemann-Hilbring-Termathe siegt

24.07.2007, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vreden/Alstätte Die Brieftaubenreisevereinigung Hamaland Vreden-Alstätte hat einen neuen RV-Meister: die Schlaggemeinschaft (SG) des Trios Hans Heidemann, Marco Hilbring und Sven Terma the hat es geschafft.

Die insgesamt 1194 Tauben, die zum letzten Preisflug von 52 Züchter eingesetzt wurden, starteten um 9.15 Uhr ab Belfort (500 KIlometer) in Frankreich. Bei nördlichen Winden konnten die Tauben nicht wie gewohnt schnell ihre Heimatschläge ansteuern. Um 16.40 Uhr aber war es dann soweit: Die Schlaggemeinschaft H. Hörst-Hackfort-Hornemann bekam zwei Tauben im Doppelpack. Sie waren auch die ersten von 4945 Tauben in der Fluggemeinschaft Ahaus, Stadtlohn, Heek und Vreden.

Gute Platzierungen

Folgende Vredener Züchter konnten sich ebenfalls mit einer oder mehreren Preistauben unter den ersten 20 einreihen: Hermann Kramer (4), Erich Bruns (6), Hans Bengfort (7), Gebr. Göring-Rosing (8), Franz Schmäing (10), Gerd Levers (11), Gerd Verwohlt (12), Klemens Iking (14), Norbert Ostendarp (18) sowie Gregor Mekes (19).

Neben der SG Heidemann-Hilbring-Termathe als RV-Meister gab es sehr gute Platzierungen auch für die Vredener Züchter Hermann Wissing (Rang 6), Franz Schmäing (8), SG Wielens-Seggewiss (11), Gregor Mekes (12), Norbert Willers (13), SG Breuer und Sohn (14) sowie Fritz Krandick (15).

RV-Weibchenmeister wurde die SG Perick-Wilpers; Franz Schmäing (Rang 4), Gregor Mekes (8), SG Breuer und Sohn (9) sind die erfolgreichsten Vredener Züchter. Bei der RV-Jährigenmeisterschaft gewann ebenfalls die SG Heidemann-Hil bring-Ter mathe. Erfolgreich waren außerdem Hermann Wissing (4), SG Wielens-Seggewiss (5) und Franz Schmäing (7).

Goldmedaillen

Bei der AS-Taubenwertung "RV-bestes alte Männchen" belegte Hermann Wissing den dritten Rang. Die vom Verband ausgeflogenen Goldmedaillen holten Hermann Wissing und Franz Drop.

Am nächsten Wochenende beginnen die Jungtauben-Preisflüge.

Lesen Sie jetzt