SKF bittet um Geschenke für arme Kinder - drei Geschäfte machen mit

Weihnachts-Aktion

VREDEN Erstmalig soll in diesem Jahr vom Sozialdienst katholischer Frauen (SKF) in Vreden eine Weihnachtsbaum-Aktion stattfinden, um mit deren Hilfe Kinder aus Familien in finanziellen Nöten eine Freude zu bereiten. Drei Vredener Geschäfte machen mit.

25.11.2009, 17:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ruth Upgang, Eva Kölker und Silke Temming vom SkF bitten die Vredener um kleine Geschenke.

Ruth Upgang, Eva Kölker und Silke Temming vom SkF bitten die Vredener um kleine Geschenke.

In den nächsten Tagen werden Tannenbäume in den Geschäftsräumen aufgestellt, die mit Sternen geschmückt sind. Auf diesen Sternen sind – anonym gehalten – Namen und Alter von Kindern vermerkt, deren Familien kaum finanzielle Möglichkeiten haben, den Kindern zu Weihnachten Wünsche zu erfüllen. Die Vredener Bevölkerung hat nun die Möglichkeit, bei einem Einkauf einen solchen Stern mitzunehmen und ein Geschenk für das Kind zu besorgen. Das Geschenk solle den preislichen Rahmen von maximal zehn Euro nicht überschreiten und kann in den teilnehmenden Geschäften oder beim SkF bei Ruth Upgang, Silke Temming oder Eva Kölker abgegeben werden. Die Mitarbeiterinnen des SkF werden die Geschenke kurz vor Weihnachten an Familien weitergeben, die schon länger durch den SkF beraten, begleitet und unterstützt werden.

Lesen Sie jetzt