Sockenpuppe entdeckt das Kult und erklärt die Ausstellung

Youtube-Videos

Sockenpuppe „Rock McSock“ befragt Kult-Leiterin Corinna Endlich und ermöglicht so auch während der Corona-Schließung unterhaltsame Einblicke in die Kultureinrichtung in Vreden.

Vreden

18.04.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sockenpuppe „Rock McSock“ soll auch in den Zeiten des Coronavirus die Menschen für das Kult begeistern.

Sockenpuppe „Rock McSock“ soll auch in den Zeiten des Coronavirus die Menschen für das Kult begeistern. © Kult

Viele Kultureinrichtungen müssen aktuell geschlossen bleiben, Veranstaltungen werden abgesagt. Unter dem Motto #closedbutopen machen sich derzeit viele Museen und Ausstellungshäuser auf den digitalen Weg zu ihren Besuchern ins heimische Wohnzimmer.

Das Kult in Vreden geht diesen Weg mit – macht es aber dennoch anders: Das Kult-Team hat besondere Objekte des Hauses ausgewählt und stellt sie in Filmsequenzen vor. Und zwar durch ein Frage-Antwort-Spiel zwischen der Sockenpuppe „Rock McSock“ und Kult-Leiterin Corinna Endlich.

„Es geht uns nicht darum, die Ausstellungen zu einem digitalen Schaufenster umzubauen oder die Zuschauer durch Monologe über die Inhalte zu informieren“, erläutert Corinna Endlich die Idee. „Es geht uns darum, in dieser besonderen Situation Menschen weiterhin für Kultur zu interessieren und das Kult nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Wissenschaft und Bildung können und müssen charmant und witzig sein!“ Zwei Filmclips sollen wöchentlich online gehen.

Handpuppe erklärt Gegenstände und Zusammenhänge

So nimmt sich die Handpuppe zum Beispiel die Bildtapete im Schaudepot des Kult vor. Sockenpuppe „Rock McSock“ hat ihren eigenen Blick auf die Gegenstände und Zusammenhänge, sie fragt und darf dabei auch frech sein.

„Wir müssen natürlich auch die Aufmerksamkeit des Internetnutzers auf uns lenken – da erschien uns die Sockenpuppe als geeignetes Instrument“, erklärt Flemming Feß, Kurator im Kult und sowohl Hand als auch Stimme der Socke. „Gern greifen wir auch Fragen aus der Bevölkerung auf“, ruft Corinna Endlich alle Interessierten auf.

Fragen zur Sammlung, die das Team am besten per E-Mail erreichen, wird „Rock McSock“ gern in einem der kommenden Beiträge beantworten.

Lesen Sie jetzt

Der Vorstand der Köckelwicker Schützen hat sich schweren Herzens für Absage des Schützenfestes wegen des Coronavirus entschieden. Erst 2021 werden die Schützen wieder auf den Vogel zielen.

Lesen Sie jetzt