St. Norbertschule Vreden freut sich über Zertifikat Euregioprofilschule

Euregioprofilschule

Ein Blick zum Nachbarn reicht nicht, um Euregioprofilschule zu sein. Man muss schon langfristige Bemühungen zeigen. Das tut die St. Norbertschule in Vreden, das zeigt ein Zertifikat.

Vreden

, 07.03.2021, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Angela Teigelkötter (Konrektorin), Marcel Ludwig (Rektor), Stephan Krems (Bezirksregierung Münster), Sabrina Tenhumberg (Lehrkraft) (v.l.).

Zertifikats-Übergabe: Angela Teigelkötter (Konrektorin), Marcel Ludwig (Rektor), Stephan Krems (Bezirksregierung Münster), Sabrina Tenhumberg (Lehrkraft) (v.l.). © Norbertschule

Die St. Norbert-Schule Vreden ist offiziell Euregioprofilschule. Hierzu überreichte Stephan Krems von der Koordinierungsstelle für den deutsch-niederländischen Austausch in der Grenzregion der Grundschule am vergangenen Freitag, 5. März, das wichtige europäische Zertifikat.

Jetzt lesen

„Das Zertifikat für eine Euregioprofilschule ist Anerkennung und Aushängeschild zugleich für vorbildliche wie langfristige Bemühung zur Erziehung eines euregionalen Bewusstseins“, teilt Schulleiter Marcel Ludwig in einer Pressemitteilung mit. Für die Kulturen und Sprachen der Nachbarn sensibel zu sein, steigere nachhaltig das gegenseitige Verständnis und Zusammenwirken in der gemeinsamen Grenzregion.

Grenzüberschreitende Inhalte

Über mehrere Jahre hinweg hat die Norbertschule Vreden auf verschiedene Weisen grenzüberschreitende Inhalte – wie Sprache, Landeskunde und Kultur der Niederlande – in ihrem Unterricht thematisiert und den Austausch mit Bildungseinrichtungen in der Nachbarregion gestärkt.

Um beispielsweise die wöchentliche Niederländisch-AG und den regelmäßigen Austausch von Lehrkräften, bei dem Vredener und Winterswijker Kinder ihre Lehrerin bzw. ihren Lehrer wechselten, zu realisieren, leistete auch die Stadt Vreden einen wesentlichen Beitrag. Die Stadt Vreden hat für Fortbildungen, Materialien, Exkursionen und Projekttage finanzielle Mittel bereitgestellt.

Gespannter Blick in die Zukunft

Ein Austausch zwischen der Vredener Grundschule und der niederländischen Institution sei wichtig, um sprachliche und landeskulturelle Begegnungen zu erfahren, auch unter den Lehrkräften.

Jetzt lesen

Bereits jetzt blicken alle eingebundenen kleinen und großen Akteure gespannt in die Zukunft, damit hoffentlich bald wieder Elemente wie Besuche zwischen Partnerschulen, Museumsfahrten und weitere gemeinsame Highlights möglich werden.

Lesen Sie jetzt