Die Münsterland Zeitung ist bereits auf den E-Auto-Trend aufgesprungen: Das Auto der Redaktion fährt mit Strom.
Die Münsterland Zeitung ist bereits auf den E-Auto-Trend aufgesprungen: Das Auto der Redaktion fährt mit Strom. © Anne Winter-Weckenbrock
Autohändler

Trotz E-Auto-Trend im Kreis: Vredener „haben kein einziges E-Auto verkauft“

Die Zahl der zugelassenen Elektroautos im Kreis Borken schießt in die Höhe. Die Autohäuser in Vreden bekommen von dem Trend wenig mit. Dafür nennen sie verschiedene Gründe.

Ein neues Gesetz ist am 1. Januar 2021 in Kraft getreten. Das macht die fossilen Kraftstoffe, also Benzin und Diesel, teurer. Damit soll der Anreiz gesteigert werden, weniger Kraftstoff zu verbrauchen oder auf klimafreundliche Alternativen umzusteigen, um so das Klima zu schützen. Eine Alternative ist da das Elektroauto, das mit Strom statt Sprit fährt.

Achtmal so viele E-Autos wie noch vor drei Jahren

Sechs Ladestellen in Vreden

E-Fahrzeuge brauchen noch zu lange zum Vollladen

E-Autos seien ungeeignet für Vredens Ländlichkeit

Über die Autorin
Redakteurin
Seit klein auf gerne geschrieben. Ob Tagebuch oder Postkarte. Deswegen war auch der Traumberuf in der Grundschule: Im Winter Bücher schreiben und im Sommer Eis im Eiswagen verkaufen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.