Bernd Brüggemann (l.) vom Gebäudemanagement der Stadt Vreden und der Erste Beigeordnete Bernd Kemper gaben einen ersten Einblick in das zur Flüchtlingsunterkunft umgebaute Feuerwehrgerätehaus in Ammeloe.
Bernd Brüggemann (l.) vom Gebäudemanagement der Stadt Vreden und der Erste Beigeordnete Bernd Kemper gaben einen ersten Einblick in das zur Flüchtlingsunterkunft umgebaute Feuerwehrgerätehaus in Ammeloe. © Sven Asmuss
Immobiliensuche in Vreden

Altes Feuerwehrgerätehaus in Ammeloe bereit für ukrainische Flüchtlinge

Das alte Feuerwehrgerätehaus in Ammeloe bekommt vorübergehend eine neue Nutzung. Dabei geht es zwar auch um Hilfeleistung, Einsatzfahrzeuge werden aber nicht ausrücken.

Seit Oktober 2021 steht das alte Feuerwehrgerätehaus in Ammeloe neben der Hamalandschule leer. Die Feuerwehrleute sind mit Ausrüstung und Fahrzeugen in den modernen Neubau an der Hauptstraße gezogen.

Lang- und kurzfristige Planungen

Platz für zehn bis 15 Personen

Stadt hofft auf weitere Unterstützung

Über den Autor

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.