Die Schulleitung des Schadow-Gymnasiums im Berliner Stadtbezirk Steglitz-Zehlendorf hat vier mobile Luftreiniger für ihre Klassenräume erhalten
Die Schulleitung des Schadow-Gymnasiums im Berliner Stadtbezirk Steglitz-Zehlendorf hat vier mobile Luftreiniger für ihre Klassenräume erhalten (v. l. Schulleiter Andreas Krenz, Projekt-Managerin Anina Behm, stellvertretender Schulleiter Christopher Götz und Kemper-Geschäftsführer Frederic Lanz). © Kemper
Coronavirus

Vredener Unternehmen kann Viren und Bakterien aus der Luft filtern

Eigentlich ist das Unternehmen Kemper ja eher im Bereich der industriellen Absaugung unterwegs, aber das System hat einen Nebeneffekt, der in der Corona-Pandemie sehr nützlich ist.

Ganz Deutschland diskutiert gerade über Lüftungssysteme für Klassenräume. In Vreden sitzt mit dem Unternehmen Kemper ein echter Spezialist für solche Luftfiltergeräte. Mit Schulen, Kindergärten oder Restaurants hat es aber eigentlich wenig am Hut.

Anlagen haben schon immer auch Viren und Bakterien rausgefiltert

Für den Klassenraum war mehr Sicherheit notwendig

Mehrere Filter und eine optionale Bestrahlung

Lüften bleibt weiterhin notwendig – aber nicht mehr so oft

Stadtlohn setzt in Grundschulen auf die Filteranlagen

Über die Autorin
Redaktionsleiterin
Als gebürtige Vredenerin habe ich mich aus Liebe zur Region ganz bewusst für den Job als Lokaljournalistin in meiner Heimat entschieden. Mein Herz schlägt für die Geschichten der Menschen vor Ort. Ich möchte informieren, unterhalten und überraschen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.