Vredens Partnerstadt feiert Jubiläum

Elsterwerda

Vredens Partnerstadt Elsterwerda hat in diesem Jahr ihr 800-jähriges Bestehen gefeiert. Aus Anlass des Festwochenendes Ende August besuchte eine Delegation aus Vreden die Partnerstadt in Brandenburg und feierte mit.

VREDEN

07.09.2011, 11:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Aus Anlass der ersten urkundlichen Erwähnung feierte und feiert Elsterwerda von März bis September mit einem vielseitigen Rahmenprogramm das Jubiläum. Schulmeisterschaften, Oldtimer-Rallye, Ausstellungen und Musikfeste gehörten ebenso dazu wie Präsentationen, Tanzfeste und das Festwochenende. Mit einem Festvortrag über „800 Jahre Elsterwerda“ begannen am letzten Augustwochenende die Feierlichkeiten. Ein mittelalterlicher Markt und ein historischer Festumzug erinnerten an vergangene Zeiten und begeisterten die Zuschauer mit ihren farbenprächtigen Kostümen.

Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch, Ehrenbürgermeister Hermann Pennekamp, Erster Beigeordneter Bernd Kemper und einige Ratsmitglieder beglückwünschten die Elsterwerdaer persönlich zu ihrem Jubiläum. Auch Vertreter von Kleintierzuchtvereinen aus Vreden waren mit einer Delegation angereist. Aus diesem Anlass wurden zwei Linden gepflanzt. Elsterwerdas Bürgermeister Dieter Herrchen und Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch enthüllten die Tafel, die an die über 20 Jahre bestehende Partnerschaft erinnert. Die Bäume und auch die Tafel waren das Gastgeschenk aus Vreden. Anschließend besuchte die Vredener Delegation den Erlebnis- und Miniaturenpark Elsterwerda, in dem eine Vielzahl von Modellen nach original historischen Vorbildern aus dem Elbe-Elsterland zu besichtigen sind. Zwischendurch bot sich immer wieder Gelegenheit zu einem Gespräch mit den Vertretern der etwa 9700 Einwohner zählenden Partnerstadt. Mit einem Konzert vor dem Elsterschloss und einem Feuerwerk wurde das Festwochenende im Jubiläumsjahr 2011 beendet.

  • Zur Sache: Elsterwerda wird erstmalig in einer Urkunde vom 14.03.1211 erwähnt. Es ist eine Urkunde vom Bischof von Meißen. Der Name bedeutet soviel wie „Burg auf der Elsterinsel“. Elsterwerda liegt im Land Brandenburg an der Südgrenze des Landkreises Elbe-Elster zum Freistaat Sachsen, an der Mündung der Pulsnitz in die Schwarze Elster.
Lesen Sie jetzt