Wir sind Vreden: Adventskonzert, viele treue Mitarbeiter und eine Weihnachtsüberraschung

Leserfotos

Unsere Leserinnen und Leser haben uns wieder viele Fotos von Unternehmungen mit der Familie, der Nachbarschaft, im Verein oder in Gruppen geschickt. Hier geht es zu den Fotos.

Vreden

27.12.2019, 18:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Adventskonzert des Magrigalchores
Am dritten Advent gestaltete der Madrigalchor unter der Leitung von Kurt-Ludwig Forg das inzwischen traditionelle Adventskonzert in Zwillbrock. Das Programm aus geistlicher Musik verschiedener Epochen und meditativen Texten schlug einen Bogen von adventlicher Erwartung und Nachdenklichkeit zur weihnachtlichen Vorfreude. Professionelle Unterstützung fand der Chor in der Sopranistin Stefanie Bußkönning, Miriam van Dixhoorn, Johannes Foremny (beide Violine) und Udo Nobis (Orgel). Die Vorsitzende Doris Polanz, die durch das Programm führte, bedankte sich am Ende der Darbietung bei allen Mitwirkenden und bei den so zahlreich erschienenen Besuchern. Das Publikum, das sich auch aktiv durch Mitsingen einiger bekannter Lieder am Konzert beteiligt hatte, dankte mit anhaltendem herzlichen Beifall für die besinnliche und festliche Stunde

Am dritten Advent gestaltete der Madrigalchor unter der Leitung von Kurt-Ludwig Forg das inzwischen traditionelle Adventskonzert in Zwillbrock. Das Programm aus geistlicher Musik verschiedener Epochen und meditativen Texten schlug einen Bogen von adventlicher Erwartung und Nachdenklichkeit zur weihnachtlichen Vorfreude. Professionelle Unterstützung fand der Chor in der Sopranistin Stefanie Bußkönning, Miriam van Dixhoorn, Johannes Foremny (beide Violine) und Udo Nobis (Orgel). Die Vorsitzende Doris Polanz, die durch das Programm führte, bedankte sich am Ende der Darbietung bei allen Mitwirkenden und bei den so zahlreich erschienenen Besuchern. Das Publikum, das sich auch aktiv durch Mitsingen einiger bekannter Lieder am Konzert beteiligt hatte, dankte mit anhaltendem herzlichen Beifall für die besinnliche und festliche Stunde © Picasa


VDK feiert gemeinsam Advent

In der Gaststätte Bussmann hat der VdK-Sozialverband Vreden Advent gefeiert. Über 100 Mitglieder und die Ehrengäste Pfarrer Christoph Teberath, Pfarrer Klaus Noack, der stellvertretende Bürgermeister Hubert Lechtenberg und der VdK-Kreisvorsitzende Hermann Berkemeyer waren dabei. Mit besinnlichen Geschichten und Ansprachen der Ehrengäste wurde die Feier eingeläutet. Danach hatten die Mitglieder Zeit, sich im Gespräch auszutauschen und gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. Zum Abschluss gab es für jeden ein Geschenkpaket.

In der Gaststätte Bussmann hat der VdK-Sozialverband Vreden Advent gefeiert. Über 100 Mitglieder und die Ehrengäste Pfarrer Christoph Teberath, Pfarrer Klaus Noack, der stellvertretende Bürgermeister Hubert Lechtenberg und der VdK-Kreisvorsitzende Hermann Berkemeyer waren dabei. Mit besinnlichen Geschichten und Ansprachen der Ehrengäste wurde die Feier eingeläutet. Danach hatten die Mitglieder Zeit, sich im Gespräch auszutauschen und gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. Zum Abschluss gab es für jeden ein Geschenkpaket. © privat

Dula-Werk ehrt seine Jubilare

Das Dula-Werk Vreden hat vier Jubilare geehrt. Geschäftsführer Heinz-Herbert Dustmann, Technischer Leiter Knut Müller und Betriebsleiter Frank Kottbus freuten sich mit dem Betriebsrat und allen Arbeitskollegen über die langjährige Treue und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Reinhard Laurich und Ludger Sicking wurden für 40 Jahre geehrt, Jolanta Poczatek für 25 Jahre. Außerdem stand eine Ehrung für einen Mitarbeiter an, der zehn Jahre im Unternehmen ist.

Das Dula-Werk Vreden hat vier Jubilare geehrt. Geschäftsführer Heinz-Herbert Dustmann, Technischer Leiter Knut Müller und Betriebsleiter Frank Kottbus freuten sich mit dem Betriebsrat und allen Arbeitskollegen über die langjährige Treue und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Reinhard Laurich und Ludger Sicking wurden für 40 Jahre geehrt, Jolanta Poczatek für 25 Jahre. Außerdem stand eine Ehrung für einen Mitarbeiter an, der zehn Jahre im Unternehmen ist. © privat

Langjährige Mitarbeiter geehrt

Für ihre 25-jährige oder 40-jährige Verbundenheit sind Heike Siems (l.) und Elisabeth Röring (r.) von der Sparkasse Westmünsterland geehrt worden. Wilhelm Brocks (vorne Mitte) feierte sein 50. Sparkassen-Jubiläum. Ihnen gratulierten bei einer Feierstunde Vorstandsvorsitzender Heinrich-Georg Krumme, Vorstandsmitglied Jürgen Büngeler und Personalratsvorsitzender Alfred Lewe (hinten). „Wir möchten mit dieser Feier unsere Wertschätzung zum Ausdruck bringen und freuen uns auf die weiteren Jahre mit Ihnen“, so Krumme.

Für ihre 25-jährige oder 40-jährige Verbundenheit sind Heike Siems (l.) und Elisabeth Röring (r.) von der Sparkasse Westmünsterland geehrt worden. Wilhelm Brocks (vorne Mitte) feierte sein 50. Sparkassen-Jubiläum. Ihnen gratulierten bei einer Feierstunde Vorstandsvorsitzender Heinrich-Georg Krumme, Vorstandsmitglied Jürgen Büngeler und Personalratsvorsitzender Alfred Lewe (hinten). „Wir möchten mit dieser Feier unsere Wertschätzung zum Ausdruck bringen und freuen uns auf die weiteren Jahre mit Ihnen“, so Krumme. © privat

Eine kleine Weihnachtsüberraschung

Das Dula-Werk Vreden hat vier Jubilare geehrt. Geschäftsführer Heinz-Herbert Dustmann, Technischer Leiter Knut Müller und Betriebsleiter Frank Kottbus freuten sich mit dem Betriebsrat und allen Arbeitskollegen über die langjährige Treue und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Reinhard Laurich und Ludger Sicking wurden für 40 Jahre geehrt, Jolanta Poczatek für 25 Jahre. Außerdem stand eine Ehrung für einen Mitarbeiter an, der zehn Jahre im Unternehmen ist.

Das Dula-Werk Vreden hat vier Jubilare geehrt. Geschäftsführer Heinz-Herbert Dustmann, Technischer Leiter Knut Müller und Betriebsleiter Frank Kottbus freuten sich mit dem Betriebsrat und allen Arbeitskollegen über die langjährige Treue und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Reinhard Laurich und Ludger Sicking wurden für 40 Jahre geehrt, Jolanta Poczatek für 25 Jahre. Außerdem stand eine Ehrung für einen Mitarbeiter an, der zehn Jahre im Unternehmen ist.

7000 Euro für den guten Zweck

Die Firma Tewe Elektronic hat an regionale Sozialeinrichtungen gespendet. Über eine Spende in Höhe von je 2.500 Euro freuen sich die Empfänger der Einrichtungen Elisabeth-Hospiz-Stadtlohn, „Horizont“ Kinderkrebshilfe Weseke und Familie in Not Vreden. Überreicht wurden die Spenden durch die Tewe-Geschäftsführer Bernhard Wesseler, Markus Wesseler und Franz-Bernd Kempkes.

Die Firma Tewe Elektronic hat an regionale Sozialeinrichtungen gespendet. Über eine Spende in Höhe von je 2.500 Euro freuen sich die Empfänger der Einrichtungen Elisabeth-Hospiz-Stadtlohn, „Horizont“ Kinderkrebshilfe Weseke und Familie in Not Vreden. Überreicht wurden die Spenden durch die Tewe-Geschäftsführer Bernhard Wesseler, Markus Wesseler und Franz-Bernd Kempkes. © privat


  • Haben auch Sie ein Foto für unsere „Wir sind“-Seiten in print und online? Senden Sie es uns in druckfähiger Auflösung und mit ein paar Infos zu dem Foto sowie Ihren Kontaktdaten einfach per Mail an unsere Redaktion.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt