Vier neue Fälle sind am Montag für Selm zur Statistik dazugekommen. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Vreden Coronatest

Wo in Vreden kann man sich ab sofort noch auf Corona testen lassen?

Seit dem 11. Oktober sind Coronatests in den meisten Fällen für Erwachsene kostenpflichtig. Wie und wo können sich die Vredener sich noch testen lassen? Weil sich in den gestern veröffentlichten Text einige Ungenauigkeiten eingeschlichen hatten, hier noch mal alle Infos auf einen Blick.

Seit dem 11. Oktober sind Coronatests in den meisten Fällen für Erwachsene kostenpflichtig. Wie und wo können sich die Vredener sich noch testen lassen? Weil sich in den gestern veröffentlichten Text einige Ungenauigkeiten eingeschlichen hatten, hier noch mal alle Infos auf einen Blick.

Termine über Chayns

Über die Chayns-Plttform beziehungsweise die App können Termine an der Drive-In-Teststelle an der Ottensteiner Straße am Hallenbad, vereinbart werden. Beim Corona-Testmobil auf dem Lidl-Parkplatz können aktuell montags bis samstags von 10-12 Uhr sowie montags, mittwochs, freitags und samstags zwischen 16 und 18.30 Uhr Termine über Chayns vereinbart werden. Nach individueller Absprache sind auch andere Termine möglich.

Das Zentrum für Dry Needling am Windmühlentor 28, Tel. (02564), 8321434 ist ebenfalls noch aktiv.

Die Bezahlung an allen drei Teststellen erfolgt, wenn über Chayns gebucht wird, jeweils direkt über die App. Wer Anspruch auf einen kostenlosen Text hat, sollte sich telefonisch mit den Teststellen in Verbindung setzen.

Telefonisch Termine

Doris Mulder von Zahnkosmetik & -Pflege nimmt auch noch Abstriche vor. Termine können über die Chayns-App oder auch telefonisch unter (02564) 3981700 vereinbart werden. Sie weist ausdrücklich darauf hin, dass Personen mit Ausnahmeregelung nach wie vor Anspruch auf einen kostenlosen Test haben. „Diese Personen können über Chayns aber keinen Termin buchen“, sagt sie. Der Grund: Bei einer Buchung über die App werden ja direkt die Kosten abgebucht. Anders geht es nicht.

Wer kann sich noch gratis testen lassen?

Gratistests bekommen generell weiter Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können – Mütter, die sich im ersten Schwangerschaftsdrittel befinden und ebenso Kinder, die das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, oder erst in den letzten drei Monaten vor dem Test zwölf geworden sind. Kostenlos bleiben die Tests unter anderem auch für Menschen, die zum Beenden einer Quarantäne wegen einer Corona-Infektion einen Test brauchen.

Übergangsweise erhalten Kinder von zwölf bis 17 Jahren und Schwangere noch bis zum 31. Dezember mindestens einen Test pro Woche gratis, stillende Mütter noch bis zum 10. Dezember. Da es für diese Personengruppen es erst seit kürzerer Zeit eine allgemeine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission gibt, sollen sie mehr Zeit für Impfungen haben. Doris Mulder habe schon viele solcher Anfragen erhalten und biete deshalb auch die telefonische Anmeldung an. „Bei Chayns fallen diese Personen sonst durchs Raster“.

Die Praxis für Allgemeinmedizin von Dr. med. Hiltrud Arends ist noch bis zum 15. Oktober im Urlaub und ist aktuell nicht zu erreichen. Diese Praxis ist auf der Liste des Kreises Borken als Teststelle angegeben. Sofern hier weiter getestet wird, wird die Münsterland Zeitung dies schnellstmöglich bekannt geben.

corona.chayns.de

www.kreis-borken.de/de/newspublic/coronavirus/schnellteststellen/

  • Hinweis: Am Dienstag, 12. Oktober, wurde auf dem Portal Corona.Chayns darüber informiert, dass zukünftig auch Erwachsene, die aus besonderen Gründen kostenlose Tests in Anspruch nehmen dürfen, dieses Portal ab Mittwoch, 13.Oktober, für Terminvereinbarungen nutzen können.