Der SV Stockum hat zwei vakante Positionen besetzt. © Johanna Wiening
Fußball

Der SV Stockum hat einen neuen Sportlichen Leiter und Co-Trainer – auf Empfehlung von Marvin Böhme

Seit der Entlassung von Trainer Jürgen Welp vor einigen Wochen steht der SV Stockum auch ohne Co-Trainer und Sportlichen Leiter da. Nun hat der Verein beide Positionen mit einer Person besetzt.

Zumindest intern läuft es in Stockum so langsam wieder in geregelten Bahnen. Nach der Entlassung von Trainer Jürgen Welp Anfang des Monats hatte Spielertrainer Marvin Böhme übernommen. Seitdem zeigt die Mannschaft deutlich mehr Einsatz und Leistungsbereitschaft – auch, wenn sich das bislang noch nicht in Ergebnissen widergespiegelt hat.

Oliver Gutsche wird neuer Sportlicher Leiter und Co-Trainer in Stockum. © Baur © Baur

Während für die Trainerposition also eine optimale Lösung gefunden wurde, bleiben zwei Stellen noch offen. Co-Trainer Marlon van de Sander war gemeinsam mit Jürgen Welp vor die Tür gesetzt worden. Der Sportliche Leiter Monim Bhihi hatte seinen Posten im Zuge der internen Querelen freiwillig aufgegeben und ist nun nur noch Spieler der zweiten Mannschaft des SVS.

Oliver Gutsche übernimmt zwei Positionen beim SV Stockum

Nun wurden mit einem Schlag beide vakanten Positionen besetzt. Oliver Gutsche, zuletzt in mehreren Positionen beim SVE Heessen aktiv, wird beim SV Stockum gleichzeitig Co-Trainer und Sportlicher Leiter. Maßgeblich am Wechsel beteiligt war Stockums Spielertrainer Marvin Böhme.

„Marvin ist auf uns zugekommen. Er meinte, er hätte jemanden, der uns helfen will“, sagt Mohamed Amer, Vorsitzender des SV Stockum. „Marvin und er kennen sich aus Heessen, deswegen haben wir ihm da natürlich vertraut, dass Oliver ein guter Typ ist.“

„Wir haben die Möglichkeit dankend angenommen“

Schnell gab es dann Gespräche zwischen Gutsche und dem Verein – und die waren erfolgreich. „Oliver war schon bei mehreren Vereinen und hat deswegen viel Erfahrung“, berichtet Amer. „Er hat gesagt, er will uns helfen und mit uns etwas aufbauen. Das hat uns super gefallen und wir haben die Möglichkeit natürlich dankend angenommen.“

Eigentlich hatte der Verein geplant, Gutsche nur als Sportlichen Leiter einzusetzen. „Er hatte aber dann gesagt, dass er Marvin auch wohl helfen würde“, sagt Amer. „Dafür sind wir sehr dankbar, weil es dann eine Entlastung für alle ist und der Druck auf mehrere Schultern verteilt wird.“

Wunderdinge erwartet Mohamed Amer aber nicht von Oliver Gutsche. „Es ist ja klar, dass sich nicht alles von einem auf den anderen Tag ändert“, sagt der Vorsitzende. „Natürlich sind die Ergebnisse aktuell traurig, aber wir sind auf einem guten Weg. Der Klassenerhalt ist unser Ziel und ich bin davon überzeugt, dass wir das schaffen können. Wir sind definitiv auf dem richtigen Weg.“

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, aber schnell verliebt in den Ruhrpott. Mit dem Herzen vor allem beim Fußball, aber auch begeistert von vielen anderen Sportarten. Seit 2018 bei Lensingmedia, seit 2020 Sportredakteurin.
Zur Autorenseite
Johanna Wiening