Der SV Stockum trauert um Spieler Soheyl Foladi (27)

Redakteurin
Soheyl Foladi starb im Alter von 27 Jahren.
Soheyl Foladi starb im Alter von 27 Jahren. © SV Stockum
Lesezeit

Der SV Stockum trauert um einen Spieler der zweiten Mannschaft. Soheyl Foladi starb am vergangenen Donnerstag plötzlich im Alter von nur 27 Jahren. Er hinterlässt seine Ehefrau und zwei Kinder.

Noch am Mittwoch hatte Foladi für die Stockumer auf dem Platz gestanden beim Derby gegen Eintracht Werne II. „Das war für uns alle ein großer Schock, wir konnten es überhaupt nicht fassen. Wir sind alle wirklich sehr traurig und werden ihn sehr vermissen“, sagte Yassine Najih, Geschäftsführer des SV Stockum und Teil des Trainerteams der zweiten Mannschaft.

„Wir wünschen seinen Angehörigen alles Gute für diese unfassbare schwere Zeit und sind mit unseren Gedanken bei ihm“, schrieb der SV Stockum in den Sozialen Medien.

Wegen des plötzlichen Trauerfalls hatte die zweite Mannschaft des SVS ihr Spiel gegen Gurbet Spor Kamen verlegt. Die erste Mannschaft ist mit Trauerflor aufgelaufen und hat vor ihrem Spiel eine Schweigeminute abgehalten. Zweite Mannschaft und Vorstand werden auch bei der Beerdigung dabei sein. „Wir werden ihn auf seinem letzten Weg begleiten“, so Najih.