Stefan Pavleski fehlt den LippeBaskets bei ihrem Auswärtsspiel. © Michalski
Basketball

LippeBaskets-Reserve reist zu talentierten Youngsters nach Hagen – die bekommen wohl Unterstützung

Die zweite Mannschaft der LippeBaskets trifft am Samstagabend auf die BBA Hagen II. Dabei sind sie gewarnt vor der Heimstärke des Gegners, der auf besondere Unterstützung zählen kann.

Die LippeBaskets II sind nach der deutlichen Schlappe am vergangenen Spieltag nun auswärts gefordert. Doch auch die Aufgabe bei der Basketball Akademie Hagen II hat es in sich. Der gegnerische Kader ist mit vielen jungen Talenten gespickt.

Oberliga (3) Herren
BBA Hagen II – LippeBaskets II
Die Reserve der LippeBaskets muss am Samstagabend erneut gegen ein Hagener Team ran. Nach der deutlichen 68:90-Schlappe im Heimspiel gegen den TSV Hagen steht nun das Auswärtsspiel bei der Basketball Akademie Hagen an. Jan König, Spielertrainer der zweiten Werner Mannschaft, warnt vor der Partie vor der Heimstärke des Gegners, der sich aufgrund versetzter Spielzeiten der Seniorenteams auch an Spielern der ersten Mannschaft bedienen kann. „Die sind eine sehr junge und talentierte Mannschaft“, sagt Jan König.

Er nimmt vor dem Spiel den Druck von seiner Mannschaft: „Auswärts in Hagen ist nicht das Spiel, was wir gewinnen müssen, sondern wir müssen die dann im Rückspiel zuhause schlagen. Deren erste Mannschaft spielt ja immer freitags und die zweite Mannschaft samstags. Die haben viele Spieler, die in der ersten und in der zweiten Mannschaft spielen. Zuhause verlieren die dementsprechend immer wenige Spiele.“ Dennoch wollen die LippeBaskets das Spiel gewinnen. Vorteil der Werner ist laut Jan König die bessere Athletik seiner Teamkollegen. Außerdem sind die Werner deutlich erfahrener als das junge Team der Basketball Akademie. König sagt: „Wir gehen in das Spiel als die ganz klar die ältere Mannschaft. Das ist ja echt selten.“

Bessere Wurfquote wichtig für Werner Spiel

Das Spiel der LippeBaskets lebt von seiner hochprozentigen Wurfquote von jenseits der Dreierlinie. Besonders Marius Westrup ist für seine Wurfstärke bekannt. Doch fielen im letzten Spiel bei der gesamten Werner Mannschaft zu wenige Würfe. Das soll sich nun wieder ändern. Außerdem ist es für König besonders entscheidend, den in den Vorwochen gut aufgelegten Centerspieler Robin Brachhaus in Szene zu setzen.

Gegen das junge Team will Jan König sich nicht auf den Spielstil des Gegners einstellen, sondern das eigene Spiel durchsetzen: „Wir müssen das Tempo des Spiels kontrollieren und unsere Verteidigungsvarianten wechseln“, sagt Jan König.

Stefan Pavleski fehlt den LippeBaskets

Die Voraussetzungen für die LippeBaskets sind vor der Partie gut. Einzig Stefan Pavleski wird den LippeBaskets fehlen, ansonsten sind alle Spieler einsatzbereit.

Jan König und die LBW Reserve sind motiviert: „Wir haben Bock. Wir hatten ein bisschen Katerstimmung nach dem TSV Hagen Spiel. Umso mehr will man dann das nächste Spiel gewinnen. Wir geben alles“, sagt König vor dem Auswärtsspiel.

Tipoff ist am Samstag um 18 Uhr in der Otto-Densch-Halle (Selbecker Straße 75, 58091 Hagen – Eilpe).

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.