Marvin Pourié darf im nächsten Spiel wieder für den FC Kaiserslautern auf dem Platz stehen.
Marvin Pourié (r.) darf im nächsten Spiel wieder für den FC Kaiserslautern auf dem Platz stehen. © dpa
Fußball: 3. Liga

Marvin Pourié wurde vom FC Kaiserslautern begnadigt – und ein Mitarbeiter muss gehen

Das Chaos beim FC Kaiserslautern geht weiter. Zwei Spiele war der Werner Marvin Pourié degradiert. Nun gehört er wieder zum Kader. Dafür musste ein Mitarbeiter den Verein verlassen.

Die vergangenen beiden Spiele stand Marvin Pourié nicht im Kader des FC Kaiserslautern. In der nächsten Partie wird der Werner Stürmer aber wieder zur Mannschaft des Drittligisten gehören – dafür ist ein Mitarbeiter entlassen worden.

Pourié soll angeeckt sein

Über den Autor
Redakteur
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.