Airton (l.) und Whitson (r.) wechselten beide innerhalb eines Jahres vom SV Herbern zu Westfalia Kinderhaus. © Jura Weitzel
Transfermarkt

Nach Airton-Transfer: Westfalia Kinderhaus muss weiter auf brasilianisches Duo warten

Erst Whitson, jetzt Airton: Innerhalb eines Jahres wechselten die beiden Brasilianer vom SV Herbern zu Westfalia Kinderhaus. Doch die Vorbereitung verpassen die beiden Fußballer. Warum?

So hatte sich Kinderhaus‘ neuer Trainer Holger Möllers sich das eigentlich nicht vorgestellt, als er im Frühjahr Airton als Neuzugang beim Westfalenligisten vorgestellt hat. Denn er und sein ebenfalls brasilianischer Teamkollege Whitson fehlen der Westfalia in der Vorbereitung. Und wann sie wieder dabei sind, weiß nicht mal der Coach.

Über die Autorin
Volontärin
Habe seit meiner Jugend ein Faible für Journalismus und Politik. Nach zwölf Jahren freier Mitarbeit in verschiedenen Redaktionen konnte ich beides nun vereinen – als Politik-Volontärin.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.