Louisa Völz und andere Tennisspielerinnen und Tennisspieler müssen Pfingsten ohne das Turnier des TC Blau-Weiß verbringen. © Greis
Tennis

TC Blau-Weiß Werne verschiebt Pfingstturnier – und gibt neues Datum bekannt

Bis zuletzt hat der TC Blau-Weiß Werne es herausgezögert, sein Pfingstturnier zum zweiten Mal in Folge abzusagen. Nun ist es soweit. Aber eine Alternative ist schon längst in Planung.

Zum zweiten Mal in Folge muss der TC Blau-Weiß Werne sein beliebtes Pfingstturnier absagen. Bereits im vergangenen Jahr konnte das Turnier aufgrund der Pandemie nicht am eigentlich geplanten Datum stattfinden. Und genau wie im vergangenen Jahr wird der Tennisclub ein Alternativ-Turnier veranstalten.

TCBW-Sportwart Andreas Thiveßen bestätigte die wenig überraschende Absage am Mittwoch. „Im Prinzip war das ja schon klar, weil Turniere generell in NRW untersagt sind und die Gastro und Umkleiden auch alle dicht sind“, erklärt er. Dennoch wollte man abwarten, ob es noch zu kurzfristigen Änderungen hätte kommen können. Der Westfälische Tennis-Verband hat aber weiterhin alle Turniere bis Ende Juni untersagt.

Neues Turnier im September

Daher plant Blau-Weiß nun wieder mit einem Turnier im September. Dann soll vom 17. bis 19. September auf der Anlage an der Pagensstraße gespielt werden. Ob wieder wie im vergangenen Jahr ein Leistungsklassen-Turnier stattfinden wird, weiß Andreas Thiveßen aber nicht nicht. Aber es soll nicht nur Spiele im Damen- und Herrenbereich geben, sondern auch in den 30er-, 40er- und 50er-Altersklassen.

Am 20. Mai will der westfälische Tennisverband außerdem bekannt geben, wie es mit der Sommersaison weitergeht. Während in anderen Verbänden schon wieder gespielt wird, ist dies beim WTV noch nicht der Fall. „Ende April geht es normalerweise los. Jetzt wurde das schon auf Ende Mai verlegt, aber die Situation ist ja noch nicht wesentlich besser geworden“, so Thiveßen.

So sind Doppel-Spiele weiterhin nur erlaubt für Geimpfte oder Genesene. „Ich weiß nicht, ob die Spiele dann mit Tests möglich sind. Es wäre auf jeden Fall mit mehr Aufwand verbunden“, geht der Sportwart von aus.

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
1993 in Werne geboren. Habe Geschichte und Religionswissenschaften an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Seitdem ich 15 bin bei Lensing Media: Angefangen in der Lokalredaktion Werne, inzwischen fast nur noch als Freie Mitarbeiterin in der Stadtredaktion Dortmund.
Zur Autorenseite
Verena Schafflick

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.