Fußball

Wirrwarr um Werner Fußballprofi Marvin Pourié: Trainingsklamotten bei ebay Kleinanzeigen verkauft?

Nachdem Mitte der Woche bekannt wurde, dass Marvin Pourié die Würzburger Kickers verlässt, gibt es nun erneut Trubel um den Werner Profi. Im Mittelpunkt steht eine Anzeige bei ebay Kleinanzeigen.
Marvin Pourié trägt schon länger nicht mehr das Trikot des FC Kaiserslautern. Nun gibt es aber Trubel um seine alte Trainingskleidung.
Marvin Pourié trägt schon länger nicht mehr das Trikot des FC Kaiserslautern. Nun gibt es aber Trubel um seine alte Trainingskleidung. © imago images/pmk

Es war in den letzten Wochen ruhiger geworden um Marvin Pourié. Mit den Würzburger Kickers hatte der Werner Fußballprofi um den Klassenerhalt gekämpft und war dabei der erfolgreichste Torschütze. Das reichte allerdings nicht: Die Kickers sind in die Regionalliga abgestiegen. Und Marvin Pourié? Der verlässt den Verein bereits im Sommer wieder. Das Ziel ist unbekannt.

Doch jetzt gibt es – ganz unabhängig von seinem Abschied aus Würzburg – wieder Neuigkeiten rund um den Werner. Es wirkt auf den ersten Blick ein bisschen komisch. Bei ebay Kleinanzeigen wurde ein Verkaufs-Angebot inseriert: alte Trainingssachen von Marvin Pourié aus der Zeit beim 1. FC Kaiserslautern. Der Benutzer nennt sich „Pourié“, gibt als Standort zur Abholung Werne an – naheliegend also, dass es sich dabei auch wirklich um Marvin Pourié handelt.

Doch der Werner Fußballprofi schob dem einen Riegel vor. „Momentan stellt jemand meine Trainingskleidung auf ebay Kleinanzeigen. Es handelt sich um meine alte Trainingskleidung, die ich seinerzeit einem Fan geschenkt habe. Wer auch immer diese Sachen reinstellt, ist jetzt gemeldet und angezeigt. Jemand gibt sich dort unter meinem Namen aus. Ich bin es nicht“, so Marvin Pourié auf seinem Instagram-Profil.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.