Schuljübiläum

55 Jahre Anne-Frank-Gymnasium Werne: Drei Dinge bleiben trotz Corona

Ob Schulfest oder Projektwoche - große Veranstaltungen zum 55-jährigen Jubiläum des Anne-Frank-Gymnasiums Werne mussten ausfallen. Drei Dinge sollen aber trotz Pandemie umgesetzt werden.

In diesem Jahr feiert das Anne-Frank-Gymnasium Werne sein 55-jähriges Bestehen. Allerdings nicht so ausgiebig, wie es eigentlich geplant war. Eigentlich hätte es unter anderem ein Schulfest und eine Projektwoche geben sollen, erzählt Schulleiter Marcel Damberg. Doch Corona hat den Vorhaben einen Strich durch die Rechnung gemacht. Übrig geblieben sind drei Bausteine des Jubiläums, so Damberg: „Das ist zum einen die Festschrift, die Schulbekleidung passend zum Jubiläum und der Stratosphärenflug.“

Stratosphärenflug mit Helium-Ballon

Im Rahmen des „Strato-Projekts“ soll am Tag der offenen Tür ein Helium Ballon in die Stratosphäre fliegen. An Bord wird er eine Kamera und Experimente haben, die derzeit noch vorbereitet werden. „Die Bilder werden in Echtzeit gesendet“, so Damberg.

Die Schulbekleidung wird schon bald in der Schule verfügbar sein, die Festschrift ist es schon. Auf knapp 150 Seiten beleuchtet das Heft mit vielen Bildern insbesondere die vergangenen fünf Jahre seit dem 50-jährigen Jubiläum. So verabschiedete das AFG 2018 seine Schulleiter Heinz-Joachim Auferoth und Elisabeth Greber. Ihre Nachfolger wurden Marcel Damberg und Thorsten Kluger. Auch wenn zum 55. Jubiläum vieles nicht so umgesetzt werden konnte wie geplant, zeigt sich der Schulleiter zufrieden. „Wir haben trotz Corona das Beste draus gemacht.“

Über die Autorin